Q.U.B.E.: Portal mal anders

QUBE

Ich finde es wirklich super, dass immer mehr Indie-Studios erfolgreiche Games abliefern. So auch Toxic Games. Das kleine – und äußerst kreative – Entwicklerteam hat uns eine Review-Version des Block-Puzzle-Titels Q.U.B.E. zukommen lassen, die wir uns natürlich gleich etwas genauer angesehen haben.

Lieber gut geklaut, als schlecht erfunden

Nachdem Spielstart findet ihr euch in einem sterilen, weißen Raum wieder, ohne zu wissen wieso und warum. Das kennen wir doch woher? (Portal lässt grüßen)QUBE
Im Vergleich zum Valve-Puzzler besitzt ihr in Q.U.B.E. jedoch keine Portalkanone, dafür aber coole SciFi-Handschuhe. Mit diesem praktischen Accessoire seid ihr in der Lage farbige Blöcke in der ansonsten völlig weißen Spielumgebung zu bewegen. Rote Blöcke könnt ihr etwa aus den Wänden herausziehen, während ihr blaue Blöcke versenken könnt, um sie danach als Trampolin zu benutzen.

QUBEÄhnlich wie in Portal fängt Q.U.B.E. (Quick Understanding of Block Extrusion) mit einfachen Rätseln an, die von Raum zu Raum fordernder werden. Einmal stellt ihr Teile des Levels mit Hilfe von Schaltern auf den Kopf, um dadurch an vorher unerreichbare Stellen zu gelangen. Ein anderes Mal müsst ihr einen Ball mit geschicktem Blockeinsatz in die richtige Richtung manövrieren. Für Rätselabwechslung ist also gesorgt.

QUBEGrafisch macht Q.U.B.E. einen soliden Eindruck. Man vermisst zwar die Detailverliebtheit, mit der wir in Portal verwöhnt wurden, das tut dem Spielspaß jedoch keinen Abbruch, denn die Rätsel sind fordernd und abwechslungsreich. Abgesehen davon werden Puzzle-Einsteiger durch eine gut ausbalancierte Lernkurve mit dem Spielprinzip vertraut gemacht – und das ohne ein nerviges Tutorial.

Fazit: Q.U.B.E. ist ein tolles Puzzle-Spiel für Zwischendurch, das sich jeder Rätselfreund der Portal 1 und 2 schon durch hat ohne bedenken aus dem Steam-Store holen sollte. Es ist zwar schade, dass wir neben den anspruchsvollen Rätseln nicht auch noch mit einer witzigen Story unterhalten werden, aber der günstige Preis (13,99€) tröstet zumindest etwas darüber hinweg. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Rätseln!

Unsere Wertung:QUBE Review

One Ping

  1. Pingback:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…