18-Jähriger stirbt nach 40 Stunden Diablo 3

Share this on WhatsApp Südlich von Taiwan – in Tainan – hat sich am 13. Juli ein 18-Jähriger in einem Internetcafé eingemietet, um dort in Ruhe Diablo 3 zocken...
Diablo 3
3
shares
Teile auf Facebook
Teile auf Twitter
Teile auf Google+
Pin to Pinterest
+
Was ist das hier?

Diablo 3

Südlich von Taiwan – in Tainan – hat sich am 13. Juli ein 18-Jähriger in einem Internetcafé eingemietet, um dort in Ruhe Diablo 3 zocken zu können. Am 15. Juli fand ein Mitarbeiter des Cafés den Spieler ruhend auf einem Tisch. Nachdem der Mitarbeiter den 18-Jährigen aufweckte, ging dieser ein paar Schritte und brach danach zusammen. Der junge Mann, von dem lediglich der Nachname “Chang” bekannt ist, verstarb kurz darauf im Krankenhaus.

Eine Autopsie steht zwar noch aus, Behörden vermuten jedoch, dass das lange Sitzen zu Herz-Kreislauf-Problemen geführt haben könnte. So wie es aussieht, spielte der Teenager 40 Stunden am Stück Diablo 3 und das ohne etwas zu essen.

In diesem Jahr ist das bereits der zweite Todesfall dieser Art in Taiwan. Im Februar wurde ein Mann in Neu-Taipeh tot vor seinem Computer aufgefunden. Nachdem der Mann 23 Stunden am Stück gespielt hatte, erlitt er einen Herzstillstand.

Quelle: theaustralian.com

Bewerte diesen Beitrag
Kategorien
News
Flo

Mein Name ist Florian Aich, ich bin 28 Jahre alt und ich habe RebelGamer.de ins Leben gerufen. Ich zocke am liebsten Action-Adventures und Survival Games, bin aber im Grunde für alles offen.
Keine Kommentare

Kommentar verfassen



RebelGamer Newsletter