The Evil Within: Sony testet den Grusel-Faktor im Labor

The Evil Within 6

The Evil Within, der aktuelle Survival-Horror-Titel des “Resident Evil”-Schöpfers Shinji Mikami, ist nun schon seit einiger Zeit erhältlich und wie euch bereits bekannt sein dĂĽrfte, ist das Spiel nichts fĂĽr zartbesaitete Naturen. Sony wollte aber nun genau herausfinden, wie unheimlich das Spiel wirklich ist und hat aus diesem Grund mit 50 Probanden den Grusel-Faktor von The Evil Within ermittelt.

Den 50 Probanden wurde vor dem Versuch Speichel entnommen, um deren Angst durch das Enzym α-amylase zu ermitteln. Wenn Menschen Angst haben, ist dieses Enzym anscheinend vermehrt im Speichel vorhanden. Danach mussten sich die Testpersonen einen Horror-Film ansehen. Im Anschluss folgte dann eine Session The Evil Within.

Der Durchschnittswert des Enzyms war laut Sony nach dem Horror-Film 175 Prozent höher als normal. Nach The Evil Within lag der Wert sogar bei 211 Prozent. Die Probanden gaben an, dass sie beim Spielen mehr Angst verspürten, da sie aktiv am Geschehen beteiligt waren. Das Experiment wurde natürlich auch in Videoform festgehalten. Den Clip dazu findet ihr unter diesen Zeilen.

Das enken wir:
Eine coole Idee von Sony. Wir können das Ergebnis dieses Versuchs mit unserem Test zu The Evil Within übrigens bestätigen.