in ,

Hatred: Amoklauf-Simulator erhält höchstmögliche Alterseinstufung

Hatred, der kontroverse Amoklauf-Simulator, hat die höchstmögliche Alterseinstufung vom Entertainment Software Rating Board (ESRB) erhalten, die Organisation die in Nordamerika Spiele einstuft. Einer der Entwickler von Destructive Creations schrieb im offiziellen Forum von Hatred:

“Well, I’m not quite convinced why Hatred got AO rating while it lacks any sexual content, but it’s still some kind of achievement to have the second game in history getting AO rating for violence and harsh language only,”

“Even if this violence isn’t really that bad and this harsh language is not overused. The guy from ESRB (by the way – very nice, polite and cooperative one) told me it’s all about ‘the context’ which people they’re testing gameplay video on will see.”

Die “Adults Only”, kurz AO, Einstufung ist die höchste, die ESRB für Inhalte vergibt. Diese wird nur selten vergeben und wird vom ESRB für Menschen ab 18 Jahren empfohlen. Die Einstufung wird für Inhalte mit langwierigen, intensiven Gewaltszenen, graphisch-sexuellen Inhalten und/oder Glücksspiel mit Echtgeld erteilt. Sony, Microsoft und Nintendo haben eine Regel die verbietet, dass Spiele mit AO-Einstufung auf ihren Plattformen vertrieben werden. Hatred wird also ungeschnitten nicht auf der Xbox One oder PlayStation 4 erscheinen.

Hatred wurde erst kürzlich von Steam Greenlight entfernt und dann einige Tage wieder online gestellt, nachdem sich Valve’s Gabe Newell dafür einsetzte. Valve hat bisher noch kein Game mit AO-Einstufung auf Steam angeboten. In unserem Interview mit den Entwicklern erfahrt ihr mehr über Hatred.

Das denken wir:
Bei uns wird die BPjM wohl auch ein hartes Urteil für Hatred fällen!

Quelle: Offizielles Forum

Kommentare

Loading…