Half-Life 3: Valve sagt nicht “Nein” zur Virtual Reality

Obwohl es immer noch keine offizielle Ank├╝ndigung zu Half-Life 3 gibt, spricht Valve dar├╝ber, dass noch keine Entscheidung getroffen wurde, ob das Spiel f├╝r die Virtual Reality entwickelt werden soll. Jeep Barnett, Programmierer bei Valve, sprach mit Kotaku ├╝ber die M├Âglichkeit:

“Unsere kostbarste Ressource is Zeit und wir haben nicht gen├╝gend davon, damit unsere Leute alles machen k├Ânnen. W├╝rden wir gerne all unsere Franchises in VR realisieren? Absolut. Aber wir haben nicht gen├╝gend Zeit oder Leute. Also m├╝ssen wir rausfinden, was die beste L├Âsung ist, um die St├Ąrken von VR auszuspielen.”

Barnett best├Ątigte, dass man einige Half-Life Assets in der virtuellen Realit├Ąt ausprobiert hat, aber das hat nichts zu sagen. Er fuhr fort:

“Wir haben uns ein paar Headcrabs, Maschinengewehre von Half-Life, den Raketenwerfer – all die unterschiedlichen lustigen Dinge – geschnappt, um zu sehen, wie sich diese in der VR spielen lassen,”

“W├╝rde Half-Life gut passen? W├╝rde Left 4 Dead gut passen? W├╝rde ein neues Franchise passen? Ich wei├č es bisher noch nicht.”

Valve enth├╝llte diese Woche das Vive VR Headset, das in Zusammenarbeit mit HTC produziert wird.

Das denken wir:

Eine Ank├╝ndigung von Half-Life 3 w├╝rde mir schon gen├╝gen.