Fallout 4 handelt größtenteils nach den Ereignissen von Fallout 3

Todd Howard von Bethesda hat kürzlich in einem Interview mit The Telegraph verraten, dass Fallout 4 größtenteils nach den Ereignissen von Fallout 3 handeln wird. Es gibt natürlich einige Ausnahmen, wie etwa das Intro, das vor der nuklearen Katastrophe angesiedelt ist und strikt als Prolog gehandelt wird. Er sagte dazu:

„Es muss ein Prolog sein. Es ist uns wichtig, dass ihr die Welt erfahren könnt und nach dem Verlassen des Vault einen Verlust fühlt und euch denkt: „Ich wünschte, alles wäre wieder so, wie es war.” Mit diesem Anfang und mit dem Gefühl, dass alles weg ist? Das Gefühl, dass du alles verloren hast? Das ist wichtig.”

In dem Interview warden weitere Themen wie das VATS (Vault-Tec Assisted Targeting System), Synchronsprecher und das Crafting-System angesprochen. Ihr könnt es hier komplett nachlesen.

Fallout 4 erscheint am 10. November 2015 für PC, PS4 und Xbox One.

Das denken wir:
Ich bin richtig heiß auf Fallout 4, mein Weihnachten ist damit schon jetzt gesichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…