Mein erstes Mal – mit der VR-Brille Vive von HTC / Valve

Ich bin ja noch immer skeptisch, was den aktuellen Virtual Reality-Trend betrifft. Im gleichen Zug bin ich aber auch immer wieder aufs Neue beeindruckt, wenn ich eine VR-Brille auf dem Kopf habe.

Und mittlerweile sind ja drei große Player im Rennen: Oculus mit der Rift, Sony mit Project Morpheus und HTC und Valve mit der Vive. Letztere durft ich kürzlich zum ersten Mal ausprobieren.

Und was soll ich sagen? Das Teil liefert meiner Meinung nach tatsächlich das beste VR-Erlebnis ab. Der Grund: Durch zwei Sensoren, die diagonal im Raum platziert werden, hat man die Möglichkeit, im virtuellen Raum herumzuspatzieren und die bisher gezeigten Demos übertreffen – zumindest meiner Meinung nach – die der Konkurrenz.

Und wie es aussieht, wenn man mit der Vive auf dem Kopf in die VR-Welt abtaucht, das seht ihr im nachfolgenden Video.

Übrigens: Die Vive erscheint noch in diesem Jahr. Ein genauer Release-Termin ist noch nicht bekannt. Auch ein Preis wurde noch nicht genannt. Wir konnten jedoch in Erfahrung bringen, dass der Preis im Premiumsegment liegen wird.

Das denken wir:
Die VR-Brille Vive ist meiner Meinung nach aktuell die beste Hardware was Virtual Reality betrifft. Aber der Erfolg steht und fällt mit der Software, die angeboten wird. Mit Valve als Zugpferd sollte aber für genügend Games gesorgt sein.