in ,

Was geschah eigentlich in Halo 4..?!

Ab heute ist es soweit: Halo 5: Guardians steht in den Händlerregalen. Fans der Reihe verfolgen die Geschichte des Master Chief bereits seit über 10 Jahren, doch es gibt auch viele neue Fans. Wer bislang noch nicht die Gelegenheit hatte, die vorherigen Teile zu spielen, der kann sich die bisherige Geschichte in unserer Zusammenfassung durchlesen:

Vier Jahre sind vergangen seit den Geschehnissen in Halo 3 und der Sprengung der Arche. Der Chief befindet sich noch immer in seinem Kryo-Schlaf in den Überresten der Forward Unto Dawn. Doch das Wrack nähert sich einem Planeten namens Requiem, woraufhin die KI Cortana den Spartan aus dem Kälteschlaf holt. Nach seinem Erwachen bekommt er es direkt mit abtrünnigen Kräften der Allianz zu tun, die das Schiff entern. Dabei geraten die Forward Unto Dawn und die Schiffe der Allianz in ein Gravitationsfeld von Requiem.

Halo 4 Dawn

Durch ein Portal landen sie auf der Oberfläche der Welt. Der Chief ist verwirrt, sollte der Krieg der Menschen und der Allianz doch schon seit Jahren ruhen. Fest steht: Unsere Ruhepause ist vorbei und wir sind wieder im Einsatz.
Auf dem Planeten angekommen und aus den Trümmern des Absturzes herausgekrochen, bekämpft der Master Chief die angreifenden Allianzsoldaten und Prometheaner, während Cortana immer mehr Fehlfunktionen hat und langsam anfängt zu degenerieren. An dieser Stelle gesteht sie dem Master Chief, der inzwischen viel für Cortana empfindet, dass sie sich über der üblichen Lebensdauer einer KI befindet und langsam anfängt zu degenerieren. Der Spartan verspricht ihr, sie zu ihrer Erstellerin, Doktor Catherine Elizabeth Halsey, zu bringen, da er glaubt, sie könne ihren Zustand bessern. Beim Kampf auf der Oberfläche fangen beide außerdem Übertragungen der UNSC Infinity ab, die sich dem Planeten Requiem nähert.

Halo 4 Requiem

Damit die Infinity nicht das gleiche Schicksal widerfährt, wie dem Chief vor einigen Minuten und sie vom Gravitationsfeld erfasst wird, beauftragt Cortana den Chief damit, Geräte zu deaktivieren, von denen sie glaubt, dass sie Kommunikationsstörgeräte sind. Dadurch befreit er jedoch versehentlich den Didaktiker, einen alten Krieger der Blutsväter, aus seiner Gefangenschaft. Wir merken schnell: Unsere Probleme werden nicht gerade kleiner auf Requiem. Der Didaktiker übernimmt die Kontrolle über die Prometheaner und die Allianzsoldaten, mit denen er die Infinity angreift, die mittlerweile vom Gravitationsfeld erfasst und das Portal in den Innenbereich von Requiem durchquert hat. Unser vermeintlicher Rettungsversuch ist also gescheitert.

Der Chief nimmt nun Kontakt mit der Infinity auf und hilft dabei, den Angriff zurückzuschlagen. Er empfiehlt, den Didaktiker direkt anzugreifen, während er verwundbar ist, doch Captain Del Rio will, dass das Gravitationsfeld ausgeschaltet wird, damit die Infinity wieder freikommt. Dabei nimmt ein weiblicher Blutsvater namens Bibliothekar Kontakt mit Spartan 117 auf – sie ist die Frau des Didaktikers und zugleich Beschützerin der Menschheit.

Didaktiker Halo 4

Sie erklärt, dass es früher Streitigkeiten darüber gab, wie man am besten gegen die Flood kämpft. Da man keine biologische Abwehr gegen die Flood fand, erschuf der Didaktiker digitale Versionen seiner Krieger, also Klone, die gegen eine Infektion immun sind. Allerdings begann er zusätzlich, Menschen in Prometheaner zu verwandeln, bevor er vom Bibliothekar gestoppt und eingesperrt wurde. Zugleich beschleunigte sie die Evolution des Chiefs, wodurch er immun gegen den Erzeuger wurde, mit dem der Didaktiker digitale Versionen seiner Krieger erstellte.

Nach der Zerstörung des Gravitationsfeldgenerators befiehlt Captain Del Rio den Rückzug zur Erde. Außerdem zweifelt er die Aussagen vom Chief und von Cortana an, ob das alles so stimmt. Spartan 117 weigert sich daraufhin, Cortana zu übergeben und bleibt zurück, um den Didaktiker zu bekämpfen. Ein Sabotageversuch seines Schiffs misslingt allerdings, weswegen sie ihm zu einem weiteren Halo-Ring (Installation 03) folgen. Der Erzeuger wurde zwischenzeitlich vom Ring auf die nahe Forschungsstation Ivanoff gebracht, die nun von der Allianz angegriffen wird. Der Chief hilft bei der Verteidigung, allerdings erlangt der Didaktiker Zugriff auf den Erzeuger und verwandelt jedes Lebewesen auf der Station in Prometheaner – mit Ausnahme von unserem Chief.

Halo 4 Prometheaner

An Bord eines Jägers folgen der Chief und Cortana anschließend dem Schiff des Didaktikers zur Erde. Mit Unterstützung der Infinity, die mittlerweile unter dem Kommando von Captain Lasky steht, sowie der UNSC-Flotte begibt sich der Chief mit einem Atomsprengkopf an Bord des Didaktiker-Schiffes. Indem sie Kopien von sich selbst in die Computersysteme transferiert, deaktiviert Cortana die Schilde des Didaktikers, allerdings schickt er vorher den Erzeuger zur Erde.

Mit Hilfe von Cortana besiegt der Master Chief schließlich den Didaktiker, der in einen Slipspacekorridor fällt, der unterhalb des Erzeugers geöffnet wurde. Der Chief aktiviert im Anschluss den Atomsprengkopf und wird von Cortana gerettet, die sich für ihn opfert. Der Chief wird anschließend von einem Rettungsteam gefunden und zur Infinity gebracht, wo er nicht nur den Verlust von Cortana betrauert, sondern auch mit Lasky über die Erde, die Wahrheit über die Menschheit und seine Pflichten als Soldat spricht. An dieser Stelle endet Halo 4 und unsere Zusammenfassung der bisherigen Erlebnisse des Master Chief.

Ihr wollt wissen, wie die Geschichte nun weiter geht? Dann stürzt euch in Halo 5: Guardians in das Abenteuer. Das steht nämlich ab jetzt exklusiv für die Xbox One in den Händlerregalen.

Kommentare

Loading…