Menu
in , , , ,

The Incredible Adventures of Van Helsing: Final Cut im Test – Und jetzt noch mal auf Anfang

Die sind richtig fleißig, die Jungs bei Neocore Games. Als wir vor einigen Monaten auf der Gamescom im Vorführraum des ungarischen Studios Platz nahmen und uns Warhammer 40k: Inquisitor anschauten, deutete das Team am Ende noch auf das riesige Wandposter neben uns. In gewiefter Pose: Monsterjäger Van Helsing. Und das im Final Cut. Nur wenige Monate nach dem Release des dritten Abenteuers von Van Helsing im Mai bringt NeoCore Games eine aufbereitete Version der gesamten Trilogie heraus. Und wir sagen euch, wie gut die gelungen ist.

Als Hack’n’Slay hat man es neben Genregrößen wie Diablo 3 nicht einfach. Schnell verkommt das Gameplay zu einem Dauergeklicke und Monstergekloppe, das kaum Taktik oder Aufmerksamkeit erfordert.

Die Knackpunkte: Ein Hack’n’Slay muss spannend sein. Es muss den Spieler mit besonderem Gear belohnen, wenn er sich gut schlägt. Es muss den Spieler mit einer guten Geschichte motivieren, den nächsten Boss umzuklatschen.

Die Trilogie der Hack’n’Slay-Reihe “The Incredible Adventures of Van Helsing” hat uns gut gefallen. Innerhalb der letzten zwei Jahre veröffentlichte NeoCore Games insgesamt drei Ableger rund um die Romanfigur des späten 19. Jahrhunderts. Bereits der erste Teil konnte gelungene Spielmechaniken aufweisen und musste sich an keiner Stelle vor der Konkurrenz wie Diablo 3 und Torchlight 2 verstecken. Den Höhepunkt der Trilogie fanden wir mit The Incredible Adventures of Van Helsing 3. Eine spannende Geschichte, schöne Effekte und eine drastisch erhöhte Auswahl an Charakterklassen. Anstatt nur eine Klasse wie im ersten Teil oder drei im zweiten Teil nutzen zu können, standen uns im dritten Teil gleich sechs höchst unterschiedliche Klassen zur Auswahl. Von einem begabten Magier, über einen findigen Ingenieur bis zum versteckten Assassinen war alles dabei.

Im Laufe der letzten Monate sind exponentiell viele “Definitive Editions” aus dem Boden gesprossen. Bedeutet: Eine komplette Version des Spiels, samt aller DLCs und Zusatzinhalte, vielleicht eine Sammlung einer Reihe, wahlweise auch mit technischen Verbesserungen. Im Prinzip ist der Final Cut von The Incredible Adventures of Van Helsing auch genau das. Er beinhaltet alle drei Teile der Trilogie und spendiert uns somit viele Stunden der drei Kampagnen. Inhaltlich hat NeoCore Games aber die Mechaniken des dritten Teils als Orientierung verwendet. Das komplette Gameplay des dritten Teils samt seiner sechs wählbaren Klassen sind jetzt schon im Serienstart verfügbar.

Das Loot-System von The Incredible Adventures of Van Helsing: Final Cut hat das Studio auch überarbeitet. Ab sofort droppt weniger Loot von besiegten Gegnern, dafür ist die Ausrüstung, die man erhält, mehr auf den Spieler zugeschnitten. So soll jeder Spieler auch das passende Equipment für seine Klasse bekommen – und stellenweise auch höherwertiges Gear. Das erinnert stark an den Patch 2.0 von Blizzards Diablo 3, der dem Spiel einen ganz neuen Suchtfaktor verpasst hat.

Das Gameplay selbst hat sich aber in den letzten Monaten seit dem letzten Ableger nicht merklich geändert. Nach wie vor ist The Incredible Adventures of Van Helsing eine gute Alternative zu Blizzards Diablo 3 oder das inzwischen etwas betagte Torchlight 2. Lediglich die übertrieben großen Gegnermengen, die auf uns zugestürmt kommen und für die wir leider nicht annähernd genug Fähigkeiten besitzen, trüben den Spielspaß etwas. Leider fehlt The Incredible Adventures of Van Helsing ein ähnliches Feuerwerk wie Diablo 3. Samt aller AoE-Angriffe, mit der man ganze Gegnermeuten über den Jordan schickt.

Unser Fazit:
The Incredible Adventures of Van Helsing 3 ist erst ein halbes Jahr draußen und schon erscheint eine aufbereitete Version der Trilogie. Über den Sinn und Unsinn solcher Collections wurde schon vielfach gestritten. Auch der The Incredible Adventures of Van Helsing: Final Cut mag diese Frage des Sinns nicht beantworten. Die Änderungen, die es aber macht – die sind sinnvoll. Die breite Klassenauswahl, das geänderte Loot-System. So kann auch The Incredible Adventures of Van Helsing: Final Cut nach wie vor in Konkurrenz zu Diablo 3 treten. Besonders geeignet ist die Reihe für die Leute, die ein gemächlicheres, atmosphärisches Hack’n’Slay suchen und die Reihe um Monsterjäger Van Helsing am Stück genießen möchten.

Antworten