WoW: Abonnenten-Zahlen sinken auf 5.5 Millionen

So wie es aussieht, scheinen sich immer mehr Spieler aus der WoW-Welt zu verabschieden. Wie man einem aktuellen Finanzreport von Activision entnehmen kann, sanken die Abo-Zahlen auf 5.5 Millionen.

Der Abwärtstrend wir auch klar, wenn man sich die Abozahlen von vor drei Monaten ansieht. Da hatte World of Warcraft noch 5.6 Millionen Subscriber. Das heißt, dass sich innerhalb von 90 Tagen ganze 100.000 Spieler verabschiedet haben.

Da in wenigen Tagen die Blizzcon an den Start geht, erfahren wir wenigstens bald, was Blizzard in Zukunft mit WoW vor hat. zumindest scheint es den anderen Titeln gut zu gehen. Diablo 3 verkaufte sich in China mittlerweile über 2 Millionen Mal, für die Overwatch-Beta haben sich bereits 7 Millionen Spieler angemeldet und die Umsätze in Hearthstone können sich auch sehen lassen.

Abgesehen davon hat Activision mit King kürzlich ein sehr profitables Studio gekauft. Activision scheint aktuell also gut im Geschäft zu sein. Sobald es weitere Infos zu diesem Thema gibt, informieren wir euch natürlich sofort.

Das denken wir:
Wenn es sich ein Spiel verdient hat, langsam ablaufen zu dürfen, dann wohl World of Warcraft.