World of WarCraft: Legion – PvP-System wird grundlegend verändert

Bis zum Release von World of Warcraft: Legion ist es zwar noch eine Weile hin, durch die aktuell laufende Alpha werden aber bereits einige Neuerungen im Spiel implementiert. Kürzlich hat sich Blizzard in einem Blogeintrag dazu geäußert, welche PvP-Neuerungen ins Spiel kommen werden. Das PvP-System wird grundlegend verändert. Die größte Änderung dabei ist das Ehresystem. Bislang hat man sich von seinen Eroberungs- und Ehrenpunkten Ausrüstung bei den Händlern gekauft, das wird fortan nicht mehr möglich sein.

Stattdessen levelt man nun im PvP genau so, wie man es auf dem PvE Content kennt. Auf Schlachtfeldern oder in Arenenkämpfen sammelt euer Charakter Erfahrungspunkte und levelt sich so auf. Das maximale Level ist dabei Ehrenstufe 50. Auf dem Weg dorthin werdet ihr diverse Belohnungen bekommen, sei es Gold oder auch Artefaktmächte oder PvP-spezifische Ehretalente.

Das hat auch Auswirkungen auf die Rüstungen, denn die Werte werden künftig aufgehoben und angepasst. Jegliche Setboni, legendäre Boni, Verzauberungen oder dergleichen werden deaktiviert. Nun wird man fortan also nicht mehr sagen können, dass Spieler XY gewonnen hat, weil er bereits genug Abhärtung auf der Rüstung hatte. Über weitere Neuerungen werden wir euch informieren.

Das denken wir:
Diese Änderungen gefallen sicherlich nicht jedem Spieler. Ich persönlich spiele sehr gerne PvP in World of Warcraft und finde es gut. Mal sehen, wie es bei der breiten Masse ankommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…