Driveclub: Kommendes Update bringt “Hardcore”-Modus

Das PS4-exklusive Rennspiel Driveclub bekommt regelmäßig Updates spendiert. Im kommenden Update wird den Spielern das Leben etwas schwerer gemacht. Der “Hardcore”-Modus schaltet diverse Fahrhilfen ab und zwingt die Spieler somit, ihre Fahrweise drastisch zu ändern. Dazu zählen beispielsweise Traktions- und Stabilitätskontrolle. Datiert ist das Update auf Februar.

Ein Segen für alle, die neue Herausforderungen auf den Strecken von Driveclub suchen. Die Driveclub-Community hat ein solches Update schon lange gefordert, schön zu sehen, dass man bei der Entwicklung auf das Feedback der Spieler eingeht. Hier kommen die Ankündigungen der neuen Features und ein kleines Gameplay-Video von offizieller Seite. Über Twitter ließ man folgendes verlautbaren:

Game Director Paul Rustchynsky beschreibt, wie dieser neue Modus das Spielverhalten ändern wird:

Wir werden demnach höhere Driftpunkte erzielen, jedoch werden die allgemeinen Rundenzeiten wohl langsamer, da die Spieler deutlich frĂĽher anbremsen mĂĽssen, wenn sie in eine Kurve fahren. Einzelne Fahrassistenten wird man leider nicht abschalten können, laut Rustchynsky gibt es nur eine Wahlmöglichkeit, das sogenannte “Hardcore-Handling”. Obwohl man im neuen Modus langsamere Rundenzeiten und Ergebnisse erzielt, wird es kein separates Leaderboard geben.

Die Frage, warum es keine neuen Leaderboards geben werde, wird auch direkt beantwortet: Es hätte zusätzliche Ressourcen und Zeit gekostet. Zu diesem Zeitpunkt ist das Gameplay fertig und soll uns nicht vorenthalten werden. Es soll übrigens durchaus machbar sein, das Ganze mit dem Controller zu fahren, Driveclub´s Game Director empfiehlt jedoch ein Lenkrad für diesen Modus.

Das denken wir:
Hier hört man auf die Community! Mal wieder ein kostenloses Update für Driveclub. Durch die veränderte Fahrweise wird es besonders interessant.

Quelle: Twitter / dualshockers.com