Layers of Fear: Fast wie Kojimas P.T. – nur für PC

So, die erste News im neuen Jahr handelt doch tatsächlich von einem Horror-Game. Ok, eigentlich handelt es sich hier um keine News; ich möchte euch nur kurz mal das Game Layers of Fear ans Herz legen. Also zumindest, wenn ihr auf Horror steht.

Layers of Fear ist aktuell via Steam Early Access oder für die Xbox One im Preview-Programm erhältlich und wer Kojimas Playable Teaser zu Silent Hills cool fand, der wird das Game hier lieben. Hier schlüpft ihr in die Rolle eines verrückten Malers, der alleine in einem verlassenen Herrenhaus herum marschiert.

Während man so durch das verlassene Haus stapft, passieren allerlei beunruhigende Dinge. In der einen Ecke fliegen Gegenstände durch die Luft und aus der anderen kommen komische Geräusche. Das Problem: Je mehr man im Spiel voranschreitet, desto absurder wird das Ganze. Ja, das Haus scheint sich langsam um einen herum zu verändern.

Nach und nach findet man dann anhand von Briefen, die ĂĽberall im Haus herumliegen, heraus, was es mit diesem Albtraum auf sich hat, den man in Layers of Fear durchlebt.

Das Besondere: Die Entwickler setzen nicht nur auf Jump-Scares, sondern sie haben die einzelnen Abschnitte sehr kreativ gestaltet und Schock-Elemente gut platziert. Auch was die Sounduntermalung betrifft, hat das Blooer Team ganze Arbeit geleistet.

Aber ĂĽberzeugt euch am besten selbst. Hier gehts zum Download der PC-Version.

Und hier noch ein Trailer zum Spiel:

Das denken wir:
Wer auf Horror steht, der sollte sich Layers of Fear unbedingt mal ansehen.