Paragon: Spieler wird bei Beta-Anmeldung als Terrorist eingestuft

Epic

Wie ihr sicherlich wisst, befindet sich Paragon, das kommende MOBA von Epic Games gerade in der Beta-Phase. Wir berichten ja häufiger über das Game. Nun kam es zu einer wirklich dummen Anmelde-Pannne eines Spielers.

Der amerikanische Spieler Muhammad Zakir Khan wollte sich für die Beta von Paragon anmelden. Doch als er seinen Namen ins Anmeldeformular eingegeben hatte, wurde die Anmeldung geblockt, da sein Name anscheinend auf einer Liste von internationalen Terroristen, Drogendealern und verdächtigen Personen steht.

Nachfolgend findet ihr den offiziellen Tweet von Muhammad Zakir Khan:


Kurz nachdem sich der unschuldige Spieler via Twitter an die Öffentlichkeit wandte meldete sich Tim Sweeney, der Mitbegründer von Epic Games zu Wort und entschuldigte sich – ebenfalls via Twitter. Hier der Tweet von Tim Sweeney.


Epic Games hat das Problem anscheinend bereits behoben. Anscheinend ist der Fehler unter anderem durch das US-amerikanischen Handelsabkommen entstanden, da die PrĂĽfung lediglich den Namen des Nutzers abgleicht. Hier werden keine anderen Parameter bewertet, um so einen Fehlalarm zu vermeiden.

Das denken wir:
Krasse Nummer…

Autor

Flo

Mein Name ist Florian Aich, ich bin 29 Jahre alt und ich habe RebelGamer.de ins Leben gerufen. Ich zocke am liebsten Action-Adventures und Survival Games, bin aber im Grunde fĂĽr alles offen.

Kommentar verfassen