Kojima erklärt, warum er niemals ein Spiel wie P.T. veröffentlichen wird

Hideo Kojima

Hideo Kojima hat Konami hinter sich gelassen. Nun ist er sein eigener Chef und er kann machen was er will. Und das ist auch gut so. K√ľrzlich √§u√üerte sich der Sch√∂pfer von Metal Gear in einem Interview mit Polygon zu P.T. und Silent Hills. Er erkl√§rte, warum er niemals ein Spiel wie P.T. ver√∂ffentlichen wird und warum Silent Hills wohl gestorben ist.

“P.T. war f√ľr uns ein Experiment, um viele Dinge besser verstehen zu k√∂nnen. Ich glaube nicht, dass Silent Hills je erscheinen wird. Ich m√∂chte das Thema “Horror” definitiv weiter erkunden und mit “Horror” meine ich nicht das Horror-Genre, sondern vielmehr das Gef√ľhl von Terror…”, so Hideo Kojima.

“Nach P.T. gab es √§hnliche Spiele die ver√∂ffentlicht wurden oder sich in Entwicklung befanden. Ich pers√∂nlich m√∂chte nichts machen, das wieder in die selbe Richtung geht. Ich w√ľrde es bevorzugen, etwas zu machen, das einen anderen Ansatz und eine andere Perspektive verfolgt”, f√ľgte er hinzu.

Auf die Frage, was denn da genau zwischen ihm und Konami ablief sagte Kojima nur: “Um ehrlich zu sein, m√∂chte ich nicht zur√ľckblicken. Ich will einfach nur nach vorne schauen.”

Das denken wir:
Schade. P.T. ist wirklich gro√üartig und Fans w√ľrden sich mit Sicherheit auf ein Silent Hills freuen. Aber man darf schon gespannt sein, was Kojima mit seinem neuen Studio auf die Beine stellt.

Von Flo

Flo

Mein Name ist Florian Aich, ich bin 29 Jahre alt und ich habe RebelGamer.de ins Leben gerufen. Ich zocke am liebsten Action-Adventures und Survival Games, bin aber im Grunde f√ľr alles offen.

Kommentar verfassen