HTC hat 15.000 Vive VR-Headsets in nur 10 Minuten verkauft

Instagram

Seit kurzem kann man sich das VR-Headset HTC Vive f├╝r 899,00 Euro vorbestellen. Und auch wenn der Preis nicht ohne ist, verkauft sich das Teil anscheinend ziemlich gut.

Wie Shen Ye, VR-Spezialist bei HTC, k├╝rzlich via Twitter verk├╝ndete, wurden in den ersten 10 Minuten bereits 15.000 Exemplare verkauft. Und das ist nicht ├╝bel f├╝r eine Technologie, die fast 1000 Euro kostet. Abgesehen davon ben├Âtigt man ja auch einen leistungsstarken PC, der auch nochmal rund 1000 Euro kostet.

Im Januar ging Oculus VR mit der Rift an den Start. Der Preis betr├Ągt hier 699,00 Euro. Facebook und Oculus VR haben sich zwar noch nicht zu den Verkaufszahlen ge├Ąu├čert, aber das erste Kontingent war bereits nach wenigen Minuten ausverkauft. Wer jetzt eine Rift bestellt, der bekommt sie fr├╝hestens im Juli dieses Jahres.

Man sieht also, dass das Interesse an den VR-Brillen sehr gro├č ist. Ob sich Rift, Vive und Co. aber auch auf lange Sicht auf dem Markt behaupten k├Ânnen, h├Ąngt von der angebotenen Software ab. Da muss sich in den kommenden Monaten auf jeden Fall noch einiges tun.

Hier noch der Tweet von Shen Ye:

Das denken wir:
Wir sind wirklich schon gespannt, ob sich die virtuelle Realit├Ąt diesmal durchsetzen kann.

AmazonAmazonAmazonAmazon

.... HTML ...

Von Flo

Flo

Wenn Du es machst, dann mach es cool!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.