Sony verr├Ąt einen der Gr├╝nde, warum PlayStation VR verschoben wurde

Eigentlich h├Ątty Sonys Virtual-Reality-Headset ja schon im ersten Halbjahr 2016 erscheinen sollen. Mittlerweile der Release f├╝r Oktober 2016 geplant. Sony hat nun einen der Gr├╝nde f├╝r die Verschiebung genannt.

So nennt Sony unter anderem die zu gering angesetzten, erwarteten Verkaufszahlen als Grund: “Wir hatten ein Ziel, das ein wenig zu kurzfristig gesteckt war. Und das war der Grund, warum wir den Launch aus dem ersten Halbjahr heraus verschoben haben.”, erkl├Ąrte Shuhei Yoshida, Chef der Sony Worldwide Studios, in einem Interview.

“Die Arbeiten an der Hardware sind abgeschlossen ÔÇô sie liegt voll im Zeitrahmen. Unsere gesch├Ąftliche Seite stellte jedoch fest, dass wir mehr Einheiten ben├Âtigen, als urspr├╝nglich f├╝r den Launch vorgesehen war. Die einzige M├Âglichkeit, die wir hatten, war also, den Launch zu verschieben, damit wir mehr Einheiten zur Verf├╝gung stellen k├Ânnen.”, so Shuei Yoshida weiter.

Abgesehen davon haben die Entwickler durch den verschobenen Release nun mehr Zeit, ihre Games fit f├╝r VR zu machen.

Das denken wir:
Man darf wirklich gespannt sein, was uns da in den kommenden Monaten erwartet.

Von Flo

Flo

Wenn Du es machst, dann mach es cool!

Kommentar verfassen