Gaming Stühle – Mehr Spielspaß, mehr Gesundheit?

Sicher ist auch an dir der Hype um die sogenannten „Gaming Stühle“
nicht vorbeigegangen. Hast du dich auch schon gefragt, was dir so ein
Stuhl eigentlich bringen soll? Gibt es tatsächlich Vorteile, was die
Gesundheit unseres Rückens nach stundenlangen Zock-Sessions
betrifft? Das wollen wir heute mal etwas näher beleuchten.

Sicher erwischst du dich auch manchmal dabei, wie du vor deinem Rechner in
deinem Stuhl hängst, weil du nicht mehr weißt, wie du sitzen sollst. Dieses
Problem ist nicht unbekannt und es resultiert offenbar häufig in Nacken- und
Rückenbeschwerden. Abhilfe schaffen kann ein ergonomischer Bürostuhl
(Kostenpunkt ab 1.000€), oder aber ein Gamerstuhl.Wenn du nach dem suchst best gaming monitor Ich empfehle Ihnen einige Bewertungen zuerst zu lesen.

Wie sieht so ein Gaming Stuhl aus?

Gaming- oder auch Racing Stühle genannt sind Autositzen aus Sportwagen
nachempfunden. Wir haben links und rechts an Rückenlehne und Sitzfläche die
typischen Seitenwangen, die für Stabilität sorgen, wenn wir scharfe Kurven
fahren. Bei keinem Autositz darf die Kopfstütze fehlen, jeder Sportsitz verfügt
über eine Lordosenstütze.

Hier sehen wir zwei Stühle aus der EPIC Series von noblechairs. Seitenwangen,
hohe Rückenlehne und als Lordosenstütze dienen verstellbare Lendenkissen. Das
Diamantmuster auf der Rückenlehne hat man sich vom Lamborghini abgeguckt.
Eine ziemlich attraktive Kopie eines Sportsitzes.

Konkret: Vorzüge eines ergonomischen Stuhls

Alles klar, so ein Stuhl sieht geil aus – was bringt er uns aber nun genau? Problem
des zu langen Sitzens ist, dass wir einige Muskeln in Rücken- und Nackenbereich
so stark belasten, dass sie erschlaffen. Unsere Nackenmuskulatur beispielsweise
wird stark überlastet, ebenso wie der untere Rücken. Hier kommen Nacken- und
Lendenkissen ins Spiel, die jedem vernünftigen Gamingstuhl beiliegen.

Das Nackenkissen wird im Nacken positioniert. Wer einmal auf einem solchen
Stuhl saß, weiß was das für eine unwahrscheinlich angenehme Entlastung sein
kann.

Das Lendenkissen wird in der Lordose positioniert. Als Lordose bezeichnet man
die konvexe Krümmung der Wirbelsäule nach vorn – vereinfacht ausgedrückt –
das Hohlkreuz.

Was eine Lordosenstütze ausrichtet, sagt der Name. Der Hohlraum des unteren
Rückens wird durch das Lendenkissen ausgefüllt, die Lordose wird entsprechend
gestützt und unsere die Lendenwirbelsäule umgebende Muskulatur muss weniger
schwere Arbeit leisten, erschlafft nicht und zwingt uns nicht dazu, einen
Rundrücken zu machen.

Abgesehen davon profitiert auch der Spielspaß von ergonomischen
Gesichtspunkten. Auf einem bequemen Stuhl zu zocken macht nämlich deutlich
mehr Spaß. Und der Anblick meines Gaming-Throns vor meinem Schreibtisch
zaubert mir jedes Mal wieder ein Grinsen in’s Gesicht.

Worauf du zusätzlich achten solltest

Wichtig ist beim Kauf des richtigen Bürostuhls immer, dass er sowohl zu
Körpergröße, als auch zu Körpergewicht passt. Wir lassen eine Menge
ergonomisches Potenzial liegen, wenn wir einen für unsere Größe ungeeigneten
Stuhl kaufen, weil dann oft Nacken- und Lordosenstütze auf der falschen Höhe
sind und ihre entlastende Wirkung nicht ausspielen können.

Sieh dir doch mal an, welcher Stuhl zu deinem Körper passen würde. Dazu
empfehle ich dir den Größenberater, den du auf http://gaming-stuhl.de findest.
Auf dieser Seite gibt es auch unzählige Testberichte, Fotos & Videos zu aktuellen Modellen – lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…