Da hat sich jemand einen funktionierenden Hologramm-Assistenten ins Wohnzimmer gebaut

Meine Damen und Herren, ich präsentiere: die Zukunft. Da hat sich doch tatsächlich jemand einen funktionierenden Hologramm-Assistenten ins Wohnzimmer gebaut.

Der Webentwickler Jarem Archer hat auf seinem YouTube-Kanal “untitled network” kĂĽrzlich ein Video veröffentlicht, in dem er sein beeindruckendes Hologramm präsentiert.

FĂĽr sein Hologramm nutzt Jarem einen Windows 10 PC mit 4GB of RAM und ein Arduino-Board, das die Lichter steuert und drei Scheiben Spiegelglas. Abgesehen davon hat er auch eine Kamera mit Facetracker verbaut, damit die Kameraperspektive des Hologramms in Echtzeit angepasst werden kann.

Wie Jarem das Projekt im Detail umgesetzt hat, erklärt er hier. Übrigens: Beim Assistenten handelt es sich um Cortana von Microsoft. Passenderweise verpasste er der AI-Stimme den Hologramm-Körper von Cortana, die ihr aus Halo kennt.

Hier könnt ihr den Hologramm-Assistenten in Aktion sehen:

Das denken wir:
Das Teil ist richtig abgefahren. Vielleicht werden wir ja alle mal so ein Hologramm in unserer Wohnung herumstehen haben.