Menu

Limbo sieht auch für den Commodore 64 verdammt gut aus

Limbo erschien 2010 und überzeugte durch einen coolen Mix aus Puzzle-Plattformer, Minimalismus und Horror-Elementen. Und dass sich diese Kombination auch für den Commodore 64 eignet, beweist Søren Trautner Madsen, einer der Entwickler des Spiels.

Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Limbo für den Commodore 64 zu entwickeln. Ein System, das mittlerweile 35 Jahre auf dem Buckel hat. Kürzlich veröffentlichte Søren einen Trailer, der zeigt, dass sich der Aufwand lohnt.

Limbo sieht auch in der Commodore-Version absolut cool aus. Aber überzeugt euch am besten selbst. Hier der Trailer:

Søren macht aber klar, dass er aktuell hauptsächlich damit beschäftigt ist, am nächsten Projekt von Playdead zu arbeiten. Er erklärt, dass das Projekt “vielleicht so 2024” fertig wird.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Das denken wir:
Limbo geht immer – auch als Retro-Version.

Antworten