Apex Construct: Release-Termin steht fest

Das Entwicklerstudio Fast Travel Games hat das Release-Datum für Apex Construct bestätigt. Demnach dürfen sich PlayStation VR-Besitzer ab dem 20. Februar 2018 in die verwüstete Zukunftswelt des VR Action-Adventures begeben. PC-Spieler müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden. Denn für HTC Vive, Oculus Rift und Windows Mixed Reality erscheint der Titel erst einen ganzen Monat später – am 20. März 2018.

Apex Construct entführt euch in eine postapokalyptische Welt, in der sich zwei mächtige KIs in einem erbitterten Konflikt befinden. Ihr schlüpft in die Haut des letzten lebenden Menschen. Allerdings seid ihr nicht allein: Zahlreiche verschiedene Roboter bevölkern die Spielwelt und wollen euch ans Leder.

Die Roboter entstanden – wie sollte es auch anders sein – durch fahrlässige Experimente der Menschen. Dennoch seid ihr ihnen nicht schutzlos ausgeliefert. Ausgerüstet mit Pfeil und Bogen macht ihr Jagd auf eure Widersacher. Außerdem könnt ihr euch mit einem Schild verteidigen.

Auf eurer Reise durch die Welt erkundet ihr prä-apokalyptische Forschungsstationen, unterirdische Höhlen und Teile einer alten Stadt. Zudem versucht ihr mehr über die Geschehnisse zu erfahren. Dazu erkundet ihr versteckte Orte und löst zahlreiche Rätsel. Die Kampagne verspricht eine Spielzeit von rund fünf Stunden. Dies dürfte allerdings nur für das einmalige durchspielen jeder Mission gelten.

Zwischen den verschiedenen Missionen spielt das Safe House eine tragende Rolle in Apex Construct. Von diesem Unterschlupf aus könnt ihr jederzeit zu bereits gespielten Missionen zurückkehren. Dies ist durchaus nützlich, solltet ihr etwas übersehen oder vergessen haben. Außerdem lassen sich auf diese Weise zusätzliche Materialien sammeln. Diese Materialien benötigt ihr um eure Ausrüstung zu verbessern und somit eure Überlebenschancen zu steigern.

Entwickelt wurde Apex Construct von Grund auf für Virtual Reality Headsets. Dadurch lässt sich ein besonders immersives Erlebnis für die Spieler erschaffen. Weiterhin gab Fast Travel Games bekannt, dass die Bewegungssteuerung noch einmal ergänzt wurde. Bisher erfolgte die Fortbewegung ausschließlich per Teleportation. Jedoch haben die Entwickler auf das Feedback der VR-Community gehört und eine direkte Bewegungssteuerung umgesetzt.

Somit haben die Entwickler sichergestellt, dass jeder Spieler den Titel mit seinem bevorzugten Stil erleben kann. Ob Fast Travel Games der Motion Sickness entsprechend entgegenwirken kann, muss sich noch zeigen. Spätestens ab dem 20. Februar 2018 wissen wir mehr, wenn Apex Construct für die PlayStation VR erscheint. PlayStation Plus-Mitglieder erhalten darüber hinaus einen Rabatt von 20 Prozent, sofern das Spiel bis zum Release-Tag vorbestellt wurde.

Das denken wir:
Das Spiel sieht definitiv interessant aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…