in

Es gibt jetzt eine Drogen-Mod für Die Sims 4 und der Entwickler verdient damit 6.000 Dollar im Monat

Die Sims 4 ist eigentlich eine ziemlich harmlose Simulation, in der man alles mögliche anstellen kann. Man kann heiraten, Kinder kriegen, sich um Tiere kümmern – fas alles, was man im echten Leben eben auch machen kann. Was nicht geht: Drogen nehmen.

Außer man installiert sich die Modifikation “Basemental” von einem Modder namens Filip. Mit seiner Mod könne Sims Drogen wie Marihuana, Kokain und Co. konsumieren und damit auch dealen. Dabei ist es sogar möglich, von der Polizei festgenommen zu werden. Und das Sortiment soll nach und nach erweitert werden. Aber Heroin wird in Zukunft wohl nicht verfügbar sein. Das findet der Modder nicht interessant.

Der Drogenkonsum hat natürlich Folgen: Durch die Drogen können die Sims an Stimmungsschwankungen und Depressionen leiden. Im schlimmsten Fall droht der Tod. Durch eine Zusatz-Mod lässt sich sogar Drogenprostitution nachstellen.

Der interessanteste Teil dieser Geschichte: Über Patreon verdient der Modder mittlerweile rund 6.000 Dollar monatlich mit seinen virtuellen Drogen. Eine ältere Version der Mod ist kostenlos. Für die neueste Version muss man hingegen 5 Dollar monatlich zahlen.

Hier ein Video, das die Mod in Aktion zeigt:

Das denken wir:
Eine wirklich abgefahrene Geschichte. Und es ist wirklich interessant, dass diese Drogen-Mod so gut ankommt.

Quelle: kotaku.com

Kommentare

Loading…