in

Rollercoaster Tycoon Switch: Atari enthüllt einige Features

Atari gab neue Details zum kommenden Rollercoaster Tycoon für die Nintendo Switch bekannt. Neben einer Kampagne dürfen wir uns über einen Sandbox-Modus und verschiedene Szenarios freuen.

Noch in diesem Jahr soll die Nintendo Switch-Version von Rollercoaster Tycoon erscheinen. Aus diesem Grund veröffentlichte Atari nun einige Details zu den Features die uns erwarten.

Demnach dürfen wir zwischen den drei verschiedenen Modi “Kampagne”, “Sandbox” und “Szenario” wählen. Wie es der Name bereits vermuten lässt, bauen wir in der Kampagne unseren Park fortwährend aus und versuchen unser Freizeitpark-Imperium an die Spitze zu bringen. Während der Kampagne lassen sich neue Fahrgeschäfte, Restaurants und Shops freispielen.

Bei den Szenarios handelt es sich um 16 verschiedene Herausforderungen, die in drei Schwierigkeitsgraden bezwungen werden möchten. In der Sandbox dürfen wir, wie der Name schon sagt, unserer Kreativität freien Lauf lassen.

Zudem errichten wir unsere Parks in bergigen Gegenden, einem Canyon, einer Oase oder in einer tropischen Landschaft. Dazu stellt uns die Nintendo Switch-Version von Rollercoaster Tycoon sieben große Achterbahnen zur Verfügung. Außerdem lassen sich 120 weitere Fahrgeschäfte, Shops und Restaurants aus dem Boden stampfen und individualisieren. Doch auch vor der Landschaft des Parks muss man nicht Halt machen. Diese lässt sich ebenfalls verändern.

Weiterhin verriet Atari bereits einige technische Details zum neusten Ableger von Rollercoaster Tycoon. Dementsprechend werden die JoyCons und der Touchscreen zur Steuerung benutzt. Während das Spiel im Handheld-Modus in 720p mit 30fps dargestellt wird, erstrahlt unser Freizeitpark im Konsolen-Modus in 1080p mit 30fps auf dem Fernseher.

Einen genauen Release-Termin nannte Atari jedoch noch nicht.

Das denken wir:
Rollercoaster Tycoon für die Mittagspause wäre der Wahnsinn! Hoffentlich wird das nicht so ein Reinfall wie Rollercoaster Tycoon World.

Kommentare

Loading…