in

Und dann war da der Typ, der für neun Monate nach China ging, um dort Kung Fu zu lernen

Diese Geschichte erinnert mich irgendwie an den Martial-Arts-Film “American Shaolin“: Der Kampfsport-Fan Radoslav Detchev hat sich dazu entschlossen, für neun Monate nach China zu gehen, um dort Kung Fu zu lernen.

Diesen Trip hat er natürlich auf Video festgehalten und das Ganze ist wirklich sehr inspirierend. In der Beschreibung des Videos erklärt Radoslav: “Mein erster Monat oder die ersten drei Monate hier waren unglaublich demotivierend. Wintertraining …. Das Schwierigste, was ich in meinem Leben gemacht habe. Bis 6 Uhr in der eisigen Kälte, 8 Stunden Training und ein ernsthafter Bedarf an mehr Schlaf.

Ich hatte ständig Wunden am Körper und wir haben immer trainiert. Wir hatten großes Glück, dass Sifu Wang uns trainiert hat. Er ist nicht nur knallhart, sondern er lernt auch gerne etwas über andere Kulturen und spricht gut Englisch.”

Hier der Kung-Fu-Trip im Video:

Wer auch Kung Fu in China lernen möchte, der kann sich über diesen Link anmelden und von Sifu Wang trainieren lassen.

Das denken wir:
Eine wirklich coole Geschichte. Und ein sehr inspirierender Clip.

Kommentare

Loading…