in

Destiny 2: Forsaken – So funktioniert das Ruchlosigkeit-Rangsystem im neuen Modus Gambit

Am 4. September erscheint mit Forsaken der neueste DLC für Destiny 2. Dann wird auch der neue Spielmodus Gambit eingeführt. Mit diesem Modus versucht Bungie PvP und PvE zum kombinieren. Hier tretet ihr in einem Vierer-Team gegen KI-Gegner an, ein gegnerisches Team ebenfalls. Der Clou: Es ist möglich, in die Arena der Gegner einzudringen, um ihnen den Hüter-Alltag zu versauen.

Für diesen Modus haben die Entwickler das Ruchlosigkeit-Rangsystem entworfen, das im wöchentliche Update erklärt wird.

“Wir haben die Ruchlosigkeits-Ränge in drei Stufen aufgeteilt, damit sie genauer sind: Dadurch können Spieler auf kurzfristigere Ziele hinarbeiten, die man in ein paar Sessions erreichen kann statt über mehrere Wochen. Außerdem haben wir dadurch mehr Möglichkeiten, Prämien zu vergeben. Die Ränge Hüter, Mutig, Heroisch, Berühmt und Mythisch werden also alle jeweils 3 Stufen haben. Rang „Legendär“ bleibt ungeteilt.”, so Sam Dunn von Bungie.

Im Grunde funktioniert Ruchlosigkeit aber ähnlich wie Tapferkeit:

  • Man wird für jede Division mehr Punkte als für die letzte brauchen, um sie abzuschließen
  • Gewinnsträhnen vergeben Bonuspunkte
  • Eure Gewinnsträhne endet bei 5 und wird nicht zurückgesetzt, bis ihr ein Match verliert
  • Eure Gewinnsträhne wird nicht zurückgesetzt, falls ihr einem laufenden Match beitretet

“Ihr könnt nicht nur durch den Abschluss von Matches, sondern auch durch Abschluss von Gambit-Beutezügen Ruchlosigkeit gewinnen. Jeden Tag hat der Vagabund eine Auswahl an Täglichen Beutezügen zum Verkauf parat, bei denen man Ruchlosigkeitspunkte bekommt sowie andere Prämien. Außerdem verkauft er einen Wöchentlichen Beutezug, wenn ihr Level 50 erreicht. Dieser Wöchentliche Beutezug vergibt eine hohe Anzahl Ruchlosigkeitspunkte und ein mächtiges Ausrüstungsteil. Dadurch könnt ihr Fortschritt in Richtung Legendär machen, egal, wie eure Kurzzeit-Ziele gesteckt sind.”

Gambit bietet auch exklusive Prämien, die es in sonst keinem Modus gibt. Der neue Modus scheint also nicht nur für Abwechslung zu sorgen, sondern sich auch zu lohnen.

Sobald es weitere Infos zu Destiny 2 gibt, erfahrt ihr das wie immer bei uns.

Das denken wir:
Hoffentlich bietet Forsaken auch ausreichend Inhalte, um die Core-Community bei der Stange zu halten. Wir sind da aber ziemlich zuversichtlich.

Kommentare

Loading…