Profilbild von Patrick

by Patrick

Titanfall im 16Bit-Look
2

März 22, 2014 in News von Patrick

Patrick

Titanfall

In einem anderen Raum zu einer anderen Zeit ist Titanfall kein Next-Gen-Shooter auf der Xbox One, sondern ist bereits 1994 auf dem Super Nintendo und dem Sega Mega Drive als Sidescroller erschienen. Das muss jedoch nichts schlechtes heißen, guckt man sich doch den vielversprechenden Trailer von Machinima an.

Nach so einem tollen Video hätte man Titanfall auch super als vollwertigen Titel für unsere guten alten 16Bit-Konsolen entwickeln können. Da ist es doch schade, dass es Respawn Entertainment zu dieser Zeit noch nicht gab und die Idee von Titanfall noch nicht existierte.

Das denken wir:
Wäre ich alt genug gewesen, hätte ich mir das 16Bit-Titanfall 1994 sicher geholt.

Quelle: youtube.com

Profilbild von Flo

by Flo

So sieht Final Fantasy XIV: A Realm Reborn als SNES-Titel aus
0

März 22, 2014 in News von Flo

Flo

Final Fantasy XIV

Während Final Fantasy XIV: A Realm Reborn für die PS3 schon eine ganze Weile erhältlich ist, müssen sich PS4-Besitzer noch etwas gedulden, bis das Rollenspiel auf der aktuellen Sony-Konsole erscheint. Dafür hat Square Enix nun einen neuen Clip zu Final Fantasy XIV veröffentlicht, den wir euch nicht vorenthalten möchten.

Nachfolgendes Video zeigt, wie Final Fantasy XIV: A Realm Reborn als Spiel für den Super Nintendo aussehen würde. Übrigens: Square hat vor einiger Zeit ein ähnliches Video veröffentlicht, das Lightning Returns in die Konsolen-Vergangenheit verfrachtet. Besagten Clip findet ihr über diesen Link. Nun aber viel Spaß mit der Retro-Version von Final Fantasy XIV.

Das denken wir:
Dieses Spiel wäre damals sicher der Hit gewesen!

Profilbild von Mike

by Mike

Diablo 3: Dieses Wochenende gibt es 100 Prozent Bonus XP
1

März 22, 2014 in News von Mike

Mike

Diablo 3 Reaper of Souls

Der neueste Patch zu Diablo 3 hat viele coole neue Features hinzugefügt, die uns Spieler genügend Gründe geben, das Game wieder zu zocken: Das Auktionhaus wurde entfernt, 50 Prozent Bonuserfahrung und Unmengen weiterer Änderungen.

Um uns noch mehr auf den Release des Addons Reaper of Souls am Dienstag noch mehr zu versüßen, spendiert uns Blizzard bis dahin 100 Prozent Bonus XP. Der Bonus ist bis zum 24. März um 20:00 Uhr verfügbar, am Tag darauf erscheint Reaper of Souls für PC und Mac.

Das denken wir:
Spielen lohnt sich dieses Wochenende mehr denn je!

Quelle: GameInformer

Profilbild von Mike

by Mike

Wii U: Mehr als 50 neue Spiele, dank der Unity-Engine
0

März 22, 2014 in News von Mike

Mike

Wiiu4

Viele große Publisher setzen ja nicht mehr auf die Wii U, aber Nintendo hat eine wichtige neue Sparte für sich entdeckt, die Indie-Spiele. Die Wii U unterstützt nativ die Unity-Engine und somit sollen mehr als 50 neue Spiele für die Konsole erscheinen.

Nintendo zeigt zehn davon auf dem GDC Show Floor, aber mehr als 50 andere Games sollen noch folgen. Nintendo of America Senior Manager Damon Baker sagte: “Over the course of this show, we have nine games on display. We have 17 that are currently in the pipeline, that have been submitted. So they will all be out within the next two months. And then, we have another fifty that are waiting in the wings, that are coming; so we’ve got a lot of Unity content on the way.”

Das denken wir:
Das wird der Wii U wieder einen Aufschwung geben!

Quelle: ShackNews

Profilbild von Flo

by Flo

Diablo 3: Reaper of Souls – Unboxing-Video zur Collector’s Edition
0

März 22, 2014 in Featured, News von Flo

Flo

Diablo 3 Reaper of Souls

Mit Sicherheit seid ihr schon ganz heiß auf den Release des ersten Diablo 3 Add-ons mit dem Titel Reaper of Souls. Natürlich veröffentlicht Blizzard nicht nur eine Standard Edition, sondern auch eine Collector’s Edition, die ziemlich viele Goodies beinhaltet.

Unter anderem beinhaltet die Collector’s Edition ein Mousepad, den Soundtrack zum Spiel und ein Art Book. Was diese Sammleredition sonst noch so zu bieten hat, seht ihr im nachfolgenden Unboxing-Video. Übrigens: Diablo 3: Reaper of Souls erscheint am 25. März 2014 für PC und Mac

Sobald es weitere Infos zu DIablo 3 gibt, informieren wir euch natürlich sofort.

Das denken wir:
Dür Diablo-Fans ist die Collector’s Edition von Reaper of Souls ein Muss!

Profilbild von Flo

by Flo

So gut sieht inFamous: Second Son auf der PS Vita aus (Remote Play)
0

März 22, 2014 in Featured, News von Flo

Flo

Infamous Second Son

InFamous: Second Son sieht wirklich ziemlich beeindruckend aus. Das mussten wir bereits in unserer Test-Session feststellen. Dass inFamous: Second Son aber auch auf der PS Vita via Remote Play gut aussieht, beweist nun ein neues Video.

Bisher veröffentlichte Videos zeigten lediglich abgefilmte Spielszenen von inFamous: Second Son auf der PS Vita. Nachfolgender Clip von RajmanGaming HD beinhaltet jedoch Direct-Feed-Material, das beeindruckend demonstriert, wie gut das Remote Play Feature funktioniert. Aber seht am besten selbst.

Das denken wir:
InFamous: Second Son kommt auch auf der PS Vita gut!

Profilbild von Flo

by Flo

Office Defender: Ein Augmented Reality Mobile Shooter der besonderen Art
0

März 22, 2014 in Featured, News von Flo

Flo

Office Defender

Ab und an ist der Büroalltag wirklich langweilig – da wünschht man sich etwas Action. 13th Lab möchte nun mit einem neuen Augmented-Reality-System namens Rescape dafür sorgen, dass in Büros keine Langeweile mehr aufkommt. Alles was man dafür benötigt, sind Kollegen, Smartphones und das besagte System Rescape.

Aktuell versucht 13th Lab Rescape via Kickstarter zu finanzieren. Das besondere an Rescape: Mit einem Fischaugenobjektiv, Simultaneous Localization and Mapping (SLAM) und einem Gun Controller wird die Umgebung – durch die Kamera eines Smartphones gesehen – zu einem virtuellen Schlachtfeld.

Im nachfolgenden Video wird Rescape und das dazugehörige Spiel Office Defender vorgestellt.

Das denken wir:
Das sieht doch mal cool aus!

Quelle: technabob.com

Profilbild von Patrick

by Patrick

Assassin´s Creed 5: Erster Trailer und Setting in Paris
1

März 22, 2014 in Featured, News von Patrick

Patrick

Assassins Creed Unity

Lange hat Ubisoft mit der Veröffentlichung von Bild- und Filmmaterial zum neuen Assassin´s Creed-Teil gewartet. Nachdem wir euch vor kurzem aber schon erste Bilder zeigen konnten, präsentieren wir euch heute den ersten Trailer zum nächsten Teil “Assassin´s Creed Unity”

In diesem sieht man ganz klar an einer Stelle die französische Flagge, weswegen man davon ausgehen kann, dass der neue Ableger zur Zeit der französischen Revoluion spielen wird. Da liegt natürlich die Vermutung nahe, dass sich die Haupthandlung in Paris, dem Ausgangspunkt der Revolution, abspielt. Bevor wir euch noch länger auf die Folter spannen, hier der kleine aber feine Trailer zum neuen Assassin´s Creed:

Das denken wir:
Die französische Revolution ist ein spannendes Thema, das ich schon immer gerne als Videospiel erleben wollte.

Quelle: youtube.com

 

Profilbild von Patrick

by Patrick

Far Cry 4 macht euch zum Bergsteiger, erscheint 2015
0

März 22, 2014 in News von Patrick

Patrick

Far Cry 3

Schon oft haben wir von Vermutungen gehört, dass das nächste Far Cry eventuell in den Bergen spielen wird, doch jetzt steht es fest. Im neuen Open-World-Shooter aus dem Hause Ubisoft werdet ihr euch in den Himalayas bewegen, welche sich in Asien befinden.

Von tropischen Inseln zum Hochgebirge? Ein mutiger Wandel, werdet ihr euch sicher denken. So gibt es statt saftigen Palmen und Meer eingeschneite Berggipfel und die Möglichkeit, auf Elefanten zu reiten. Ja, ihr lest richtig, Elefanten! Trotz des mutigen Wechsels des Settings soll sich Far Cry 4 an den Vorgänger halten und euch in einer offenen Welt vielfältige Möglichkeiten bieten.

Erscheinen soll der neue Titel in der ersten Jahreshälfte in 2015. Erste Bilder können wir wahrscheinlich schon auf der diesjährigen E3 sehen.

Das denken wir:
Das hört sich alles sehr mutig, aber auch Interessant an. Ubisoft weiß zu überraschen.

Quelle: vg247.com

Profilbild von Niko

by Niko

Banished im Test – Home is where the Hunger is
0

März 21, 2014 in Featured, News von Niko

Niko

Banished bannerEin Mann, ein Spiel, drei Jahre Arbeit. Mitte letzten Monats ist still und heimlich Banished erschienen. Banished ist ein Indie-Strategiespiel, das nicht nur als DRM-freien Version erhältlich ist, sondern auch über Steam vertrieben wird. In einer Zeit, in der große Studios im Jahrestakt bis zur Abnutzung hochpolierte Titel auf den Markt werfen, fragt man sich: Kann sich so ein Spiel durchsetzen? Das Zeug dazu hat Banished auf jeden Fall!

Kaum ein Genre hat eine solche Entwicklung hinter sich wie das Strategie-Genre. Seit Jahrzehnten liefern die Schmieden Glanzstücke ab – und das in einer (meist) gleich bleibenden Qualität. Ob nun damals Total War und Caesar III, später die Siedler II oder heute: Civilization ist erfolgreich in die fünfte Runde gestartet, selbst Anno hat den Sprung in die Zukunft geschafft – gut, den Cousin Stronghold lassen wir mal in seiner Ecke versauern. Das einzige, was man den Reihen vorwerfen könnte, wäre ein nicht komplett masochistischer Schwierigkeitsgrad…

Banished1…Trommelwirbel – Hier ist Banished! Sperrt die Frau weg und packt den Hund ins Tierhotel, denn jetzt wird es knifflig. Die Welt der Indie-Strategie-Games ist rar bevölkert, genau wie eure Ingame-Stadt nach jedem Winter. Aber damit greifen wir etwas weit vor. Also, first things first.

Banished ist eine von Luke Hodorowicz im Alleingang entwickelte und im Mittelalter angesiedelte Wirtschaftssimulation. Beispiele für den Spielstil von Banished sucht man vergebens. Am Ehesten lässt sich Anno oder “Die Gilde” aus dem Jahr 2002 als Vetter heranziehen, der Schwierigkeitsgrad übertrumpft den seines (auch schon knackigen) Branchekollegen aber gewaltig. Das Ziel von Banished ist hingegen sehr simpel: Deine Bürger müssen überleben. Nachdem ihr eine neue Stadt, das Terrain und den Schwierigkeitsgrad ausgewählt habt, startet ihr mit einer handvoll Menschen, die ganz im Stil von “Die Siedler” herumwuseln.

In Banished gibt es einen dynamischen Jahresverlauf und dazu passend werden verschiedene Jahreszeiten berechnet. Das bringt die Aufgabe mit sich, für den Winter genug Feuerholz, sowie Nahrung zu sammeln und eine Unterkunft für eure Siedler aufzubauen. Schafft ihr das nicht, stirbt euch im schlimmsten Fall die gesamte Bevölkerung weg. Dies führt dazu, dass jede Handlung genau überlegt sein muss: Wann setzt ihr welches Haus, welche Farm und welche Straße? Jedes Gebäude muss erst mühselig errichtet werden, sodass gleichermaßen Zeit und Arbeitskraft eingeplant werden muss. Das fordert gekonntes Ressourcenmanagement und Timing.

Banished2
Und für das Management lässt euch Banished auch genügend Raum. Im Stile eines Cultures: Die Entdeckung Vinlands (Na, wer kennt das denn noch?) hat jeder Bürger seinen eigenen Namen, Familienstand und Beruf. Jedem der 20 Berufe müssen Bürger zugewiesen werden, sonst stehen die Bänder still. Zusätzlich muss die Geburtenrate im Blick behalten, die Felder im Frühling bestellt und im Herbst geerntet werden. Klar ist sofort: Der Genrefan kann sich hier richtig austoben. Leider gibt es im Gameplay die eine oder andere Schmarre zu ertragen, die der Entwickler hoffentlich ausbessern wird. Beispielsweise laufen bereits Bürger erhobenen Hauptes im Alter von einem Jahr durch die Straßen von Rebelgamer-Town. Das sind letztlich kleine Design-Fehler, die einfach auszubessern sind.

Der Ressourcen entsprechend ist Banished minimalistisch aufgebaut. Der Umfang des Spiels beläuft sich lediglich auf einen freien Modus, dessen Parameter minimal anpassbar sind. Im Menü findet man sonst nur Tutorials und Achievements. Im Spiel selber steckt kein ausgeklügeltes Art Design, dafür aber eine Grafik, die an ein 2008er Baujahr erinnert. Alles in Allem keine Technik-Granate. Warum das überhaupt nicht schlimm ist? Das Spiel kostet nur 20 Dollar und wurde von einer einzigen Person ohne großen Publisher im Rücken entwickelt. Und dafür ist das Spiel wirklich toll geworden. Audiovisuell ist Banished mit einer schön mittelalterlich anmutenden Musik hinterlegt.

Unser Fazit:
Ganz nach dem Motto “die inneren Werte zählen” bietet Banished eine unverbrauchtes, anspruchsvolles und sehr tiefgründiges Gameplay. Abgesehen davon verdient der Alleingangs von Luke Hodorowicz höchsten Respekt. Ich empfehle jedem Genre-Veteranen, Banished auszuprobieren. Leben muss man mit einer sehr angestaubten Optik, einigen Design-Problemen und minimalistischem Inhalt. Wem das nichts ausmacht, der kann zugreifen!

Unsere Wertung:Banished-Rebelgamer-Wertung

Profilbild von Flo

by Flo

Metal Gear Solid: Ground Zeroes – Der Prolog zu MGS 5 im Test
2

März 21, 2014 in News, Specials von Flo

Flo

Metal Gear Solid V Ground Zeroes

Die “Metal Gear”-Reihe hat das Stealth-Genre revolutioniert, keine Frage. Nun will Hideo Kojima, der Kopf hinter Metal Gear, die Serie mit Metal Gear Solid: Ground Zeroes und Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain auf ein neues Level hiefen. Um dieses Ziel zu erreichen schnappt sich der japanische Starentwickler alle beliebten MGS-Elemente und verfrachtet diese in ein Open World Setting. Ob das Konzept aufgeht, erfahrt ihr nun in unserem Test.

Zuerst möchten wir darauf hinweisen, dass Metal Gear Solid: Ground Zeroes im Grunde kein komplettes Spiel im eigentlichen Sinn ist, was sich auch am Preis bemerkbar macht. So ist das Game für 29,99 Euro als physische Version erhältlich, während die Download-Version sogar nur 19,99 Euro kostet. Warum das so ist, ist schnell erklärt: Wie bereits erwähnt, bietet der neueste Ableger der “Metal Gear”-Reihe zahlreiche neue Features, die man bisher in keinem vorherigen Teil gesehen hat. Diese Veränderungen sind sogar so drastisch, dass Kojima und seine Crew die Idee hatten, mit Metal Gear Solid: Ground Zeroes ein relativ kurzes Prequel zum eigentlichen Hauptspiel Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain zu veröffentlichen. Das hat den großen Vorteil, dass sich alteingesessene Fans langsam an die Neuerungen gewöhnen können. Ein geschickter Zug, wie wir finden!

Metal Gear Solid V Ground Zeroes 1

Metal Gear Solid: Ground Zeroes ist die direkte Fortsetzung zu “Peace Walker” und spielt im Jahr 1975 auf Kuba. Snake ist Mitglied der Söldnervereinigung MSF, die die Kontrolle über einige Nuklearsprengköpfe übernommen hat. Diese Tatsache sorgt für große Unruhen rund um den Globus. Darüber hinaus erfährt Snake, dass die Spionin Paz – bekannt aus Metal Gear Solid: Peace Walker – noch lebt und auf einer US-Marine-Basis auf Kuba festgehalten wird.

Chico, ein MSF-Mitglied, versucht daraufhin PAZ in einer Rettungsmission zu befreien. Bei diesem Versuch wird er jedoch auch festgenommen. Nun liegt es an Snake, die beiden zu befreien. Und das ist leichter gesagt als getan, denn bewacht wird das Hochsicherheitslager Omega von Elite-Soldaten der verfeindeten Militär-Organisation XOF unter der Leitung des mysteriösen Skull-Face. Der Schleicheinsatz beginnt!

Metal Gear Solid V Ground Zeroes 2

Gleich zu Beginn des Spiels wird klar, dass man in Ground Zeroes mehr Freiheiten hat, wie man es aus vorherigen Teilen der Serie kennt. So gibt es viele verschiedene Wege, in das Lager einzudringen. Ein Beispiel: Ihr könnt auf das neue iDroid Feature zurückgreifen, um vorher das Camp zu sondieren. Gegner, die ihr mit eurem Fernglas markiert habt, werden hier angezeigt. Kennt ihr die Position der Wachen und ihre Marschrouten, könnt ihr sie problemlos mit einer schallgedämpften Waffe ausschalten, um so Schritt für Schritt tiefer in den Feindkomplex einzudringen.

Alternativ könnt ihr aber natürlich auch ohne Gewalt vorgehen. Dazu windet ihr euch liegend an Wachen vorbei und huscht von Deckung zu Deckung, um den Blicken der Wachen und der Überwachungskameras zu entgehen. Das erfordert jedoch einiges an Geschick. Befindet ihr euch dem Blickfeld eines Feindes, wird euch das mit einem weißen Bogen über Snake angezeigt. Zeigt sich dieser, ist es höchste Zeit in Deckung zu gehen. Werdet ihr doch entdeckt, dann schaltet das Spiel kurz in Zeitlupe und ihr habt die Möglichkeit, euren Gegner zu überwältigen.

Auch im Nahkampf – der eine immer größere Rolle in den Metal Gear Games spielt – habt ihr nun verschiedene Möglichkeiten. Wenn ihr einen Gegner von hinten packte, dann habt ihr verschiedene Möglichkeiten. Per Knopfdruck könnt ihr eure Geisel töten, betäuben, oder wahlweise auch verhören, um an wichtige Informationen zu kommen. So erfahrt ihr beispielsweise, wo das Waffenlager zu finden ist. Wer auf eine härtere Gangart steht, der kann sich seinen Weg natürlich auch mit MGs, Granaten und verschiedenen Fahrzeugen freiballern. Besonders geschickt ist dieses Vorgehen allerdings nicht.

Die Steuerung geht nach einer kurzen Eingewöhnungszeit gut von der Hand. Gerade im Nahkampf greift man nicht mehr so leicht ins Leere, wie das noch in manch anderen Metal-Gear-Teilen passiert ist. Auch das Herumschleichen macht dank der eingängigen Steuerung viel Spaß. Egal ob laufend, kriechend oder hangelnd – als Spieler hat man Snake in allen Situationen bestens unter Kontrolle.

Metal Gear Solid V Ground Zeroes 3

Etwas schade finden wir, dass der Story und den Charaktere in Ground Zeroes – im Gegensatz zu vorherigen Metal-Gear-Teilen – relativ wenig Platz eingeräumt wird. Diesen Aspekt möchten wir in der Bewertung des Titels jedoch nicht zu negativ einstufen, da Ground Zeroes schließlich als Einstieg in das Hauptspiel dient, um uns mit den zahlreichen Neuerungen vertraut zu machen.

Dafür überzeugt das Open World-Setting umso mehr. Während man als Metal-Gear-Spieler bisher immer auf stark eingegrenzten Gebieten unterwegs war, bietet nun Ground Zeroes eine wirklich komplexe Spielwelt, die – wie bereits angemerkt – zahlreiche Spielweisen zulässt. Snake kann Wachtürme einnehmen, Sicherungskästen lahmlegen, Waffenkammern infiltrieren und vieles mehr. Langeweile kommt eigentlich nie auf.

Und auch wenn man die Hauptmission in nur ungefähr zwei Stunden abgeschlossen hat, heißt das noch lange nicht, dass man Ground Zeroes in die Ecke legen muss, um auf Phantom Pain zu warten. Euch erwarten dann fünf Nebenmissionen, die auch ziemlich motivieren sind. In zwei der Missionen dürft ihr nach Herzenslust ballern, während ihr in den anderen damit beschäftigt seid, bestimmte Zielpersonen auszuschalten, Luftabwehrgeschütze zu sabotieren oder einem Agent Geleitschutz zu geben.

Wem das noch nicht reicht, der kann sich dann noch weiteren Schwierigkeitsgraden versuchen. Übrigens: Spielstände von Ground Zeroes können in Phantom Pain importiert werden, welche sich dann positiv auf den Aufbau der Heimatbasis auswirken. So hat es im späteren Spielverlauf dann beispielsweise auch Auswirkungen, wenn ihr in Ground Zeroes Kriegsgefangene befreit habt.

Metal Gear Solid V Ground Zeroes 4

Die Grafik des Spiels (wir testeten die PS4-Version) überzeugte uns größtenteils. Vor allem die Regen- und Lichteffekte sind wirklich schön gemacht. Hier und da gibt es aber auch einige lahme Texturen zu sehen. Ein Grund hierfür ist jedoch, dass der Titel parallel auch für die Last-Gen-Konsolen PS4 und Xbox 360 entwickelt wurde. Die neue Fox Engine überzeugt in Ground Zeroes hauptsächlich durch die komplexe Spielwelt, jedoch nicht durch Detailreichtum.

Positiv ist auch die tolle Sprachausgabe ausgefallen. Kiefer Sutherland gibt einen wirklich sehr überzeugenden Snake ab. Beeindruckend ist auch die Kameraführung in den Zwischensequenzen, die ein tolles “Mittendrin-Gefühl” vermittelt.

Nachfolgendes Video zeigt die einzelnen Versionen im Grafikvergleich:

Ein weiteres neues Feature ist die iDroid-App. Die iDroid-Funktion haben wir bereits zu Beginn dieses Tests erwähnt. Dieses Tool ermöglicht es euch unter anderem, einen Überblick über die Map zu verschaffen und Feinde zu markieren. Über die iDroid-App habt ihr nun auf Android, iOS und Smartglass-Geräten die Möglichkeit, diese Map auf eurem mobilen Gerät anzeigen zu lassen. Kassetten, die ihr im Spiel findet, können ebenfalls über die App abgespielt werden.

Metal Gear Solid V Ground Zeroes 7

Unser Fazit:
Ground Zeroes ist – wie wir bereits erwartet haben – kein vollwertiges Spiel. Das soll es aber auch nicht sein. Metal Gear Solid: Ground Zeroes führt den Spieler geschickt in eine neue und vielversprechende Metal-Gear-Ära ein. Der neue Open-World-Ansatz tut der Serie sehr gut und ermöglicht – gerade in Verbindung mit der altbewährten Stealth-Mechanik – zahlreiche Lösungsansätze. Metal-Gear-Fans greifen so oder so zu und alle anderen Spieler, die gerne schleichend unterwegs sind sollten sich Ground Zeroes auch auf keinen Fall entgehen lassen. Nun heißt es warten. Warten, bis endlich das Hauptspiel Phantom Pain in den Händlerregalen steht.

Unsere Wertung:Metal-Gear-Solid-Ground-Zeroes-Rebelgamer-Wertung

Profilbild von Flo

by Flo

Murdered: Soul Suspect – Der neue Trailer verrrät mehr über die Story
0

März 21, 2014 in News von Flo

Flo

Murdered Soul Suspect

Bis Murdered: Soul Suspect in den Händlerregalen steht müssen wir uns leider noch etwas gedulden. Erscheinen soll der ambitionierte Titel am 6. Juni für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One. Nun hat Square Enix einen neuen Trailer mit dem Titel “Buried” veröffentlicht. Dieser verrät etwas mehr über die Story des Spiels.

In Murdered: Soul Suspect übernehmen wir die Rolle des des Detektivs Ronan O’Connor, der seine eigene Ermordung aufklären muss. Und das ist als Geist nicht so einfach. Man verfügt im Spiel zwar über hilfreiche Fähigkeiten, an manchen Stellen ist man jedoch – bedingt durch die Geistform – etwas eingeschränkt, was das Spielprinzip erst interessant macht. Nun aber viel Spaß mit dem Trailer!

Das denken wir:
Das Spielprinzip von Murdered: Soul Suspect ist sehr interessant. Dieser Titel hat das Zeug zum Überraschungshit.