Bravely Default im Test: Traditionelles Rollenspiel in neuem Mantel?
1

Dezember 16, 2013 in News von Sebastian

Sebastian

Bravely Default

Eine dunkle Macht befällt den Kristall des Windes. Seine Wächterin Agnes, Mitglied eines geheimen Ordens, der den Kristall behütet, ist dieser Macht nicht gewachsen und muss fliehen. In einem anderen Teil ihrer Welt bildet sich zur selben Zeit ein gewaltiger Krater, der ein ganzes Dorf verschlingt. Der einfache Junge Tiz muss feststellen, dass er der einzige Überlebende seiner Dorfgemeinschaft ist…

So wird der Spieler in die Geschichte von Bravely Default eingeführt und lernt damit auch gleich zwei der Hauptcharaktere kennen. Mehr soll zur Story des Spiels hier aus Spoiler-Gründen nicht gesagt werden. Was man aber sagen kann: Die Handlung fesselt einen von der ersten Sekunde an und lässt einen während des ganzen Spiels nicht mehr los. Die Geschichte ist episch und großartig erzählt. Klassische Motive wie Verrat, Magie und Intrigen lassen keine Langeweile aufkommen und treiben immer zum Weiterspielen an.

3ds_bravely-default_screenshot_35

Aber auch eine angenehme Portion Witz ist enthalten, die einen immer wieder schmunzeln lässt, aber nie übertrieben wirkt. Die Dialoge sind elegant und langweilen nie, sei es nun in der englischen Sprachausgabe oder in der deutschen Textübersetzung.

Das Gameplay überzeugt und weist zwei – zwar nicht bahnbrechende, aber dennoch ganz interessante – Neuerungen auf, die dem Spiel auch seinen Titel gegeben haben: bravely und default. Die beiden neuen Befehle bringen neben klassischen Befehlen wie Angriff, Flucht, Skills und der Nutzung von Items eine interessante neue Note ins Genre.

Führt man den Befehl Brave aus, ist man im rundenbasierten Kampf fähig, vier aufeinanderfolgende Aktionen auszuführen. Das ist eine sehr effektive Angriffsmethode, die allerdings den Nachteil hat, dass man eine Runde „aussetzen“ muss, bis man seine nächste Attacke ausführen kann.

3ds_bravely-default_screenshots_10

Der Befehl Default funktioniert sozusagen genau andersherum: nutzt der gerade gespielte Charakter diese Funktion, wird der Schaden, den einem Gegner zufügen können, erheblich reduziert. Jedoch ist auch diese Kampftaktik nicht ohne Nachteil, da man in der Runde, in der man sie anwendet, nicht angreifen kann.

Indem man den Default-Modus anwendet, kann man sich auch sogenannte Battlepoints verdienen. Jede Aktion, die man im Spiel ausführt, verbraucht einen dieser Points. Das mag zu Anfang vielleicht etwas kompliziert wirken, aber es verleiht dem Rollenspiel ein noch intensiveres Spielerlebnis und fordert großes taktisches Geschick vom Spieler. Das wird nochmals dadurch gesteigert, dass auch den gegnerischen Figuren dieses System zur Verfügung steht.

3ds_bravely-default_screenshot_21

Wie aus anderen Rollenspielen gewohnt, kann man in den Kämpfen Erfahrungspunkte, Geld und Jobpoints gewinnen. Das Jobklassensystem erinnert an Final Fantasy Tactics und bietet 24 unterschiedliche Jobs wie zum Beispiel Freelancer oder Monk, die alle verschiedene Stärken und Schwächen haben. Der Spieler kann mit seinen Charakteren also ein individuelles Team bilden, das er ganz nach seinem Geschmack und seinen eigenen Vorlieben ausbilden kann.

Grafisch holt das Spiel einiges aus dem 3DS heraus. Die Welten sind opulent gezeichnet und der 3D-Effekt der kleinen Nintendo-Konsole wird überzeugend und beeindruckend genutzt. Man fühlt sich teilweise, als würde man einen fesselnden Film auf dem kleinen Bildschirm verfolgen. Die Figuren sind liebevoll und detailreich gestaltet, sowohl in grafischer Hinsicht als auch ihre charakterliche Entwicklung betreffend. Sie erinnern ein wenig an die sympathischen Charaktere, denen man in der Welt von Kingdom Hearts begegnet. Durch den Zeichenstil der Spielewelt hat man manchmal das Gefühl, man würde den jeweiligen Charakter durch ein riesiges Gemälde steuern.

3ds_bravely-default_screenshots_13

Die Musik ist abwechslungsreich und episch, die durch sie erzeugte Atmosphäre untermalt die verschiedenen Szenen einfach grandios. Manche der gespielten Titel klingen einem noch nach Tagen im Ohr.

Will man nun irgendetwas finden, dass man an dem Spiel nicht gut findet, dann muss man schon sehr genau nachdenken. Aber wie beinahe jedes Spiel hat auch Bravely Default kleine Schwächen. Beispielsweise könnten sich Neulinge im Rollenspiel-Genre leicht etwas überfordert fühlen, wenn sie auf die zahlreichen Auswahlmöglichkeiten an Befehlen stoßen. Auch ist bereits der mittlere der drei zur Auswahl stehenden Schwierigkeitsgrade ziemlich happig. Und so schön auch alles gezeichnet sein mag, in manchen Dungeons kommt einem als Spieler manchmal der Gedanke „Das hab ich doch früher im Spiel schon mal gesehen.“ Das ist aber nun wirklich Meckern auf hohem Niveau. Bravely Default ist eines der besten Rollenspiele, das wir in den letzten Jahren gespielt haben.

Unser Fazit:
Wer von Final Fantasy 13 enttäuscht war und auf ein neues und vor allem gutes Rollenspiel gehofft hat, der sollte auf jeden Fall mal ein Auge auf Bravely Default werfen. Da hat Square Enix so gut wie nichts falsch gemacht!

Unsere Wertung:RebelGamer Wertung Far Cry 3

Profilbild von Mike

by Mike

Lightning Returns: Final Fantasy 13 Collector’s Edition vorbestellbar
1

Dezember 12, 2013 in News von Mike

Mike

Lightning Returns: Final Fantasy 13 Collector's Edition

Square Enix hat angekündigt, dass eine Collector’s Edition zu Lightning Returns: Final Fantasy 13 erscheinen wird. Diese wird exklusiv in Square’s Online-Shop verkauft und 89,99 US-Dollar kosten. Der Release der regulären Edition des Games ist für den 11. Februar 2014 geplant.

Folgenden Inhalt bietet die Collector’s Edition:

  • Eine Collector’s Box mit einer speziellen japanischen Cover-Kunst
  • Ein 80-seitiges Hardcover-Buch zur Kunst des Spiels
  • Eine silberne Taschenuhr
  • DLC Code: Aerith Gainsborough ‘Midgar Flower Girl’ Outfit

Die Sammleredition kann ab jetzt im Square Enix Store vorbestellt werden.

Das denken wir:
Für Sammler und Fans von Final Fantasy ein absolutes Muss!

Profilbild von Mike

by Mike

Final Fantasy 14: A Realm Reborn erscheint im April 2014 für die PS4
0

Dezember 4, 2013 in News von Mike

Mike

Final Fantasy 14 A Realm Reborn

Final Fantasy 14: A Realm Reborn wird im April 2014 für die PlayStation 4 erscheinen, dies hat Square Enix angekündigt. Am 22. Februar 2014 startet der Beta-Test, zeitgleich mit dem Launch der Next-Gen Konsole in Japan.

Auf der offiziellen Website wird Part 11 der laufenden Serie „Letter from the Producer Live“ am 14. Dezember veröffentlicht. Darin wird der Producer und Director Naoki Yoshida die PS4-Version in Aktion zeigen.

Außerdem hat A Realm Reborn den „Special Award“ bei den 2013 PlayStation Awards in Tokyo erhalten.

Das denken wir:
Hoffentlich bekommt das MMORPG eine würdige Portierung auf die Next-Gen Konsole.

Profilbild von Mike

by Mike

Lara Croft: Reflections – Square Enix sichert sich Warenzeichen
0

November 22, 2013 in News von Mike

Mike

Tomb Raider

Square Enix hat sich „Tomb Raider: Reflections“ am 12. November in Europa als Warenzeichen gesichert.

Die Firma hat diesbezüglich noch keine Stellungnahme abgegeben. Creative Director Noah Hughes und Global Brand Director Karl Stewart haben aber Anfang dieser Woche bestätigt, dass das Studio Lara gerne „auf neue Abenteuer“ schicken würde.

Stewart sagte: “Future games will be defined by who Lara has become as a result of who she is at the end of this experience.”

Hughes fügte hinzu: “Now that Lara is more experienced, we are excited to take her on new adventures that challenge her new strength and confidence. It is important that even as Lara grows as a character, so do the challenges she must face.”

Square Enix hatte bereits bestätigt, dass ein Tomb Raider für Next-Gen Konsolen in Entwicklung sei.

Sobald es Neuigkeiten zu einem neuen Tomb Raider-Spiel gibt, erfahrt ihr das natürlich umgehend bei uns!

Das denken wir:
Wir stürzen uns sehr gerne wieder mit Lara in neue Abenteuer!

Quelle: Gamefreaks

Profilbild von Mike

by Mike

Lightning Returns: Final Fantasy 13 enthält mehr als 50 Stunden Spielzeit
0

Oktober 23, 2013 in News von Mike

Mike

Lightning Returns Final Fantasy XIII

Lightning Returns: Final Fantasy 13 von Square Enix wird mehr als 50 Stunden Spielzeit beinhalten, bevor man das Ende des Spiels zu Gesicht bekommt. Dies hat Gameplay Director Yuji Abe im Gespräch mit IGN angekündigt.

Abe erklärte, dass das Spiel dem Protagonisten Lightning 13 Tage Zeit gibt, um das Ende der Welt zu verhindern. Das Game läuft in einem Zeitsystem, welches Tag- und Nachtzyklen beinhaltet. Somit muss man als Spieler selber die Zeit sinnvoll einteilen.

Abe sagte:

“The way the game moves, one period of 24 hours within the game world itself will take play time in the real world around two or three hours of actual, real time. Having said that, opening menus, customising your characters, talking to some people or just listening to certain things will cause time to stop. So it isn’t quite as short as you’d think.”

“Overall, when I did the test plays during the development period, I played through from start to finish trying to see almost all of the aspects of the game and it took roughly about 50 hours.”

Lightning Returns: Final Fantasy 13 erscheint am 14. Februar 2014 für PS3 und Xbox 360.

Das denken wir:
Massig Spielzeit und ein ausgeklügeltes Zeitsystem lassen die Freude auf Lightning Returns: Final Fantasy 13 steigen!

Quelle: VG24/7

Profilbild von Mike

by Mike

Thief: Neuer Trailer zeigt Garrett auf Diebestour
0

Oktober 9, 2013 in News von Mike

Mike

Thief

Thief erscheint zwar erst 2014, aber Square Enix und Eidos Montreal versorgen uns bis dahin zumindest mit frischem Material. Ein neuer Trailer zeigt Garrett in Action, er infiltriert ein Haus und stiehlt dort alles was ihm unter den Nagel kommt.

In dem Video ist der Gebrauch einiger Gadgets wie z.B. dem Wasserpfeil zu sehen. Außerdem wird nach der Diebestour auch eine spektakuläre Flucht gezeigt.

Thief erscheint am 25. Februar 2014 für Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4, PlayStation 3, und PC.

Das denken wir:
Da werden Erinnungen an die guten alten Thief-Spiele wach. Zu gern würde ich schon als Garrett auf Diebestour gehen!

Quelle: GameInformer

Profilbild von Mike

by Mike

Tomb Raider erscheint gegen Ende des Jahres für den Mac
0

Oktober 9, 2013 in News von Mike

Mike

Tomb Raider

Feral Interactive hat angekündigt, dass das epische Action-Adventure Tomb Raider gegen Ende dieses Jahres für den Mac erscheinen soll. Das Game wurde von Crystal Dynamics entwickelt und als Publisher fungierte Square Enix.

Tomb Raider verzeichnet mittlerweile mehr als 40 Auszeichnungen, hatte in der Geschichte der Franchise die meisten Verkäufe in der ersten Woche und ist auf gutem Wege einer der meist verkauftesten Spiele 2013 zu werden.

Preis, Systemanforderungen und Multiplayer-Details zur Mac-Version werden nahe dem Release-Datum preisgegeben. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Das denken wir:
Endlich kommen auch Mac-Besitzer in den Genuss dieses Action-Adventures!

Quelle: Gamefreaks

Profilbild von Mike

by Mike

Thief: Trailer zur exklusiven Vorbesteller-Mission “The Bank Heist”
0

September 26, 2013 in News von Mike

Mike

Thief Bank Heist Preorder

Square Enix und Eidos Montreal haben eine exklusive Mission mit dem Namen „The Bank Heist“ als kostenlosen Bonus für Vorbesteller von Thief angekündigt. Dazu gibt es auch gleich einen passenden Trailer, den ihr unter diesen Zeilen findet.

Die offizielle Beschreibung dazu lautet:

As the Master Thief, infiltrate the City’s most secure location, Stonemarket First Bank, to steal a coveted family heirloom called the Star of Auldale. To this day, this heavily guarded and treacherous place remains impregnable, but that’s about to change…

Thief wird am 28. Februar 2014 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erscheinen.

Das denken wir:
Die Mission sieht echt interessant aus, da lohnt sich das Vorbestellen!

Quelle: Gamefreaks

Profilbild von Flo

by Flo

Nosgoth: Legacy of Kain wird nun auch Free2Play
0

September 25, 2013 in News von Flo

Flo

Nosgoth

Die Legacy of Kain-Reihe erhält nun endlich wieder einen neuen Ableger. Kürzlich kündigte Square Enix mit Nosgoth einen Free2Play-Titel an, der die Serie Online-tauglich machen soll. So wird man sich in Nosgoth entweder den Menschen oder den Vampiren anschließen können, um dann in PVP-Arenen gegeneinander anzutreten.

Natürlich wurde zur Ankündigung auch gleich ein Trailer veröffentlicht, der erste Spielszenen enthält. Den Clip findet ihr unter diesen Zeilen. Übrigens: Via nosgoth.com könnt ihr euch schon jetzt für die Closed Beta registrieren.

Das denken wir:
Man darf gespannt sein, ob das Free2Play-Modell der Legacy of Kain-Reihe wieder zu alter Stärke verhilft.

Profilbild von Mike

by Mike

Thief: Square Enix veröffentlicht offizielles Box-Art
0

August 16, 2013 in News von Mike

Mike

Thief

Thief wird 2014 für Playstation 3, Playstation 4, Xbox 360, Xbox One und den PC erscheinen. Die Versionen für die aktuellen und Next-Gen Konsolen werden bei Eidos parallel entwickelt, so dass der Hauptunterschied nur in der Grafikqualität liegen wird. Dies wurde auch von dem Senior Producer Stephane Roy bestätigt.

So beschreibt die offizielle Website das Spiel:

„Garrett, der Meisterdieb, tritt aus den Schatten in die Stadt. An diesem heimtückischen Ort, an dem die Miliz des Barons Angst verbreitet und das Volk unterdrückt, sind seine Fähigkeiten das Einzige, auf das er vertrauen kann. Selbst die vorsichtigsten Bürger und ihre schwer bewachten Besitztümer sind nicht sicher vor ihm.
Als sich ein Aufstand anbahnt, findet Garrett sich zunehmend in der Zwickmühle. Angeführt von Orion, der Stimme des Volkes, sind die tyrannisierten Bürger bereit, alles zu tun, um die Stadt aus dem Griff des Barons zu befreien. Die Revolution ist unvermeidlich. Wenn Garrett sich nicht einmischt, wird Blut die Straßen rot färben und die Stadt sich selbst zerreißen. „




Das denken wir:
Hübsches Cover für ein hoffentlich gutes Spiel! Wir müssen uns ja leider noch bis 2014 gedulden!

Quelle: Gamefreaks.co.nz

Profilbild von Flo

by Flo

Das erwartet euch in Murdered: Soul Suspect
0

Juli 13, 2013 in News von Flo

Flo

Murdered Soul Suspect

Für mich zählt Murdered: Soul Suspect von Square Enix schon jetzt zu den heißesten Games 2014. Warum? Ganz einfach: Ich finde es toll, wenn Entwickler sich trauen, neue Ideen zu verwirklichen und dadurch ein neuartiges Spielerlebnis schaffen. Die Story ist in einem Satz erklärt und trotzdem birgt sie unglaublich viel Potenzial – ihr müsst euren eigenen Tod aufklären.

Ihr übernehmt die Rolle von Ronan O’Connor – seines Zeichens Detektiv. Als Geist müsst ihr herausfinden, wer euch das Leben genommen hat. Da ihr die Spielwelt – wie bereits erwähnt – als Geist durchquert, seid ihr zwar in gewisser Weise eingeschränkt, ihr verfügt jedoch auch über spezielle Fähigkeiten, die sich bei euren Nachforschungen als äußerst nützlich erweisen. So könnt ihr euch beispielsweise einen anderen Charakter “besetzen” und dann durch dessen Augen sehen, um so an wichtige Hinweise zu kommen.

Was euch sonst noch so in Murdered: Soul Suspect erwartet, zeigt folgender Gameplay-Clip. Aber Vorsicht! Das Video enthält einige SPOILER. Wer die Spannung bis zum Release erhalten möchte, der sollte diesen Clip vielleicht besser überspringen.

Murdered: Soul Suspect erscheint 2014 für PC, PS3 und Xbox 360.

Profilbild von Mike

by Mike

Waffen in Deus Ex: The Fall werden auf Geräten mit Jailbreak deaktiviert
0

Juli 12, 2013 in News von Mike

Mike

Deus Ex The Fall Jailbreak

Falls ihr zu denjenigen gehört, die mit einem sogenannten Jailbreak ihre iOS-Geräte mit mehr Funktionen und Freiheiten ausgestattet habt, dann solltet ihr euch zweimal überlegen, ob ihr euch Deus Ex: The Fall von Square Enix für eure mobilen Geräte kauft.

KipEnyan hat auf Reddit einen Screenshot aus dem Spiel gepostet, den ihr über diesen Zeilen findet. Dieser zeigt deutlich eine Dialog-Box, die darauf hinweist, dass die Waffen auf Geräten mit Jailbreak deaktiviert werden. Dies passiert schon während dem Tutorial am Anfang des Spiels, wenn der Spieler mit einer Waffe schießen muss, um im Tutorial voran zu kommen – dadurch wird das gesamte Spiel blockiert.

Es wird vermutet, dass es sich um eine Art Kopierschutz seitens Square Enix handelt, aber viele Reddit-User sind darüber nicht gerade erfreut. Viele haben das Spiel für 7 Dollar im iTunes Store gekauft und haben nirgends eine Warnung gelesen, dass das Spiel auf Geräten mit Jailbreak diese Art der Einschränkung beinhaltet.

Quelle: GameInformer