in

Neunjähriger baut seine eigene Arcade-Halle aus Pappe

Arcade

Arcade

Es ist schon wirklich eine Ewigkeit her, seitdem ich mich in einer Arcade-Halle ausgetobt habe. Ich glaube das letzte Mal stand ich 2005 an einem Münzschlucker. Nun bin ich auf einen Clip gestoßen, der zeigt, dass man mit etwas Kreativität eine eigene Spielhalle bauen kann und das fast ohne Budget. Das glaubt ihr nicht? Dann solltet ihr den Clip unter diesen Zeilen auf keinen Fall verpassen.

Caine Monroy, ein neunjähriger Junge aus Los Angeles, hat im Autoteileladen seines Vaters seine eigene Spielhalle gebaut. Dazu hat er sich einfach ein paar Kartons geschnappt und mit viel Phantasie einen Spielautomaten nach dem anderen gebaut. Angefangen hat Caine mit einem Basketball-“Automaten”. Caine`s erster Kunde war von der Arcade-Halle aus Pappe so begeistert, dass er einen Facebook-Flashmob organisierte, der dem Jungen neue Kundschaft bescheeren sollte. Und die Aktion war ein voller Erfolg!

Nun werden auf der offiziellen Homepage von Caine`s Arcade Spenden gesammelt, damit der kreative Bastler auf das College gehen kann. Wer Cane unterstützen möchte, der sollte also unbedingt vorbeisurfen.

In folgendem Clip erfahrt ihr alles über Caine`s Arcade und gleichzeitig dürft ihr am bisher wohl glücklichsten Tag des Neunjährigen teilhaben.

Quelle: kotaku.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…