in

Medal of Honor: Warfighter ein schlechtes Spiel? Von wegen!

MEdal of Honor: Warfighter

MEdal of Honor: Warfighter

Mit Sicherheit habt ihr die schlechten Bewertungen von Medal of Honor: Warfighter mitbekommen. Und ich muss sagen, ich kann die meisten Reviews kaum nachvollziehen. Ganz ehrlich, als ich die ersten paar Minuten von Warfighter gezockt habe, war ich echt beeindruckt – das hatte ich schon lange nicht mehr. Die Frostbite 2 kommt in Medal of Honor: Warfighter sowas von gut. Besonders wenn ihr mal auf die Partikeleffekte achtet. Die Luft brennt, die Funken fliegen, der Staub bläst einem ins Gesicht und das alles, während eine Kugel nach der anderen an uns vorbeizischt.

Was da alleine in den ersten fünf Spielminuten abgeht, vermisst man in vielen Spielen über Stunden hinweg. Wie kann es da sein, dass so viele Reviews so schlecht ausfallen? Ich habe keine Erklärung dafür. Aus diesem Grund schreibe ich diese Zeilen.

Ja, Medal of Honor: Warfighter hat einige Schwächen. In vielen Tests ist zu lesen, dass die Levels zu linear sind und kaum Abwechslung bieten. Dass die Levels linear aufgebaut sind stimmt, aber nur dadurch funktioniert diese großartige “In-die-Fresse-Action”.

Abgesehen davon ist oft zu lesen, dass in Medal of Honor: Warfighter zu viel Hurra-Patriotismus steckt. Auch da muss ich zustimmen, auch wenn das – zumindest meiner Meinung nach – nicht maßgebend für den Spielspaß ist. Ein Anti-Kriegsspiel ist Warfighter mit Sicherheit nicht und ich stehe da auch eher auf kritischere Ansätze, wie man sie etwa in Spec Ops: The Line findet. Abgesehen davon kann ich die Promo-Deals mit echten Waffenherstellern auch nicht gut heißen, aber das ist eine andere Geschichte.

Da mir Warfighter bereits in den ersten Spielminuten so gut gefallen hat und ich wusste, wie mies das Game in den meisten Reviews abgeschnitten hat, habe ich mit einigen Kumpels über Warfighter unterhalten. Wir waren uns alle sofort einig, dass Medal of Honor: Warfighter insgesamt eine viel bessere Wertung – weit entfernt von nur 50%!!! – verdient hat. Und ich bin echt froh, dass nicht nur ich so denke. Ich habe schon an meinem guten Geschmack gezweifelt! Ich möchte jedoch nicht vorenthalten, dass ich Warfighter noch nicht komplett durch habe. Sollten sich in den kommenden Spielstunden aber meine Kameraden nicht in pinke Elefanten verwandeln, die den Gangnam-Dance tanzen, dann kann das Game nicht mehr so schlecht werden, dass es eine Wertung unterhalb der Kack-Game-Grenze verdient hat.

Fakt ist: Medal of Honor: Warfighter sieht fast so scharf aus wie Jessica Alba und hört sich noch besser an. Sieht man über den hohen Patriotismusfaktor hinweg und verzeiht man dem Game mangelnde Innovationen, dann kommen Action-Fans dank unglaublicher heftiger KABOOM-Szenen auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…