Menu
in

Battlefield 4: Der Commander-Modus wurde von GTA inspiriert

Battlefield 4

Fans der Battlefield-Reihe freuen sich schon jetzt auf den Commander-Modus, der bereits in Battlefield 2 enthalten war. Nun kehrt dieser Modus mit Battlefield 4 zurück – und zwar mit einigen Verbesserungen. So werdet ihr dank des High-Value-Target-Systems die Möglichkeit haben, besonders begabte Spieler des gegnerischen Teams zu markieren. Jedoch habt ihr dafür nur 45 Sekunden Zeit und es lassen sich auch nur Spieler markieren, die einen 6er-Killstreak oder höher haben.

Der Multiplayer-Designer Valerian Noghin verriet nun, dass das besagte High-Value-Target-System vom Fahndungslevel der GTA-Reihe inspiriert wurde. Dank dieses Systems soll es zu spannenden Momenten auf dem Schlachtfeld kommen. Wenn man weiß, dass einem das komplette gegnerische Team auf den Fersen ist, muss man sich schließlich einiges einfallen lassen.

Battlefield 4 steht ab dem 31. Oktober 2013 für PC, PS3 und Xbox 360 in den Händlerregalen. Die Next-Gen-Versionen folgen etwas später.

Das denken wir:
Der Commander-Modus wird in Battlefield 4 eine wichtige Rolle spielen. Bleibt nur zu hoffen, dass es keine größeren Balancing-Probleme geben wird.

Quelle: cinemablend.com

Antworten