in ,

Vorschau zu Wolfenstein: The New Order

Wolfennstein The New Order

Nächstes Jahr schicken uns Publisher Bethesda und die Spieleschmiede MachineGames erneut in den Krieg gegen die Nazis, äh ich meine „Das Regime“. Wir hatten kürzlich die Gelegenheit, den Shooter erstmals anzuspielen. In unserer Vorschau erfahrt ihr nun, ob sich das Warten auf den Release von Wolfenstein: The New Order lohnt!

The New Order spielt in den 1960er Jahren: In der fiktiven Vergangenheit des Spiels haben die Nazis den 2. Weltkrieg gewonnen und unterjochen nun die Menschheit mit menschenunwürdigen Einschüchterungen und gnadenloser Brutalität. In der Rolle des Kriegshelden B.J.Blazkowicz liegt es nun an uns, die finsteren Machenschaften des Regimes zu durchkreuzen.

Wolfenstein The New Order 1

Wir starten das Spiel im Jahr 1946. Mit einigen Mitstreitern versuchen wir den fiesen Dr. Wilhelm “Deathshead” Strasse – dem kranken Kopf hinter den verrückten Nazi-Erfindungen – in einer äußerst gut bewachten Burg ausfindig zu machen, um ihn dann zur Strecke zu bringen. Dieses Unterfangen gestaltet sich jedoch schwieriger als geplant. Das müssen wir bereits in den ersten Spielminuten feststellen, als wir mit einer Winde die Burg erklimmen, während uns von allen Seiten Kugeln um die Ohren fliegen. Aber nicht nur das! Kurz vor dem Ziel stürzt auch noch ein Flugzeug in die Mauer und wir können den herabfallenden Trümmern gerade noch so ausweichen.

In der Burg erwartet uns neben gewöhnlicher Shooter-Kost auch das ein oder andere Minispiel. So müssen wir an einer Stelle etwa Kabel überbrücken, um weiter zu kommen. Dazu führen wir die Drähte mit etwas Fingerspitzengefühl aneinander. Abgesehen davon gibt es auch abseits der Hauptwege immer wieder Schätze zu entdecken, die ihr sammeln könnt. Apropos Sammeln: Die Entwickler bei MachineGames greifen für The New Order wieder auf die altbewährten Medi-Packs zurück. Eure Gesundheit füllt sich nach einigen Treffern immer nur ein Stück auf. Um wieder die volle Energie zu erlangen, müsst ihr nach Heilpaketen Ausschau halten.

Wolfenstein The New Order 2

Im späteren Verlauf der Mission erwartet uns dann noch ein ziemlich cooler Bosskampf. Ein gepanzerter Soldat bricht plötzlich aus dem Boden und will uns ans Leder. Nach ein paar Ausweichmanövern und einigen MG-Salven bricht der Koloss zusammen. Endlich Ruhe! Oder? Weit gefehlt! Der fiese Deathshead schließt uns ein und aktiviert einen Mechanismus, der die Wände auf uns zukommen lässt. Kurz bevor wir zerquetscht werden, fallen wir in Ohnmacht.

Kurze Zeit später wachen wir gefesselt auf und vor uns liegen zwei unserer Kameraden und Dr. Deathshead zwingt uns dazu, über den Tod einer der beiden zu entscheiden. Und hier unterscheidet sich Wolfenstein: The New Order schon jetzt wohltuend von der Konkurrenz. Klar, derartige Entscheidungen gab es schon in anderen Spielen, aber nur in wenigen Titeln werden diese so konsequent – und schonungslos brutal – inszeniert.

httpv://youtu.be/fLYkB4I-KOs

Nach dieser Sequenz finden wir uns traumatisiert in einer Nervenheilanstalt wieder. Total verstört und von den Ereignissen gezeichnet verbringen wir einige Jahre in der Anstalt, als eines Tages bewaffnete Soldaten auftauchen, die die Belegschaft und andere Patienten vor unseren Augen brutal ermorden. Wir nutzen die Unachtsamkeit eines Soldaten, überwältigen ihn mit einem Messer und ballern uns den Weg in die Freiheit zurück.

Hier setzen die Entwickler auf schnörkellose Shooter-Action und das ist auch gut so. Das Ballern – wahlweise mit einer Waffe in jeder Hand – macht Spaß. Die Steuerung ist direkt und das Verhalten der Waffen gibt auch keinen Grund zu Meckern. Optisch macht Wolfenstein: The New Order – dank der id Tech 5-Engine – einen guten Eindruck. Bis zum Release erwarten wir aber noch einige Detailverbesserungen. Übrigens: The New Order erscheint im nächsten Jahr für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One.

Unsere Einschätzung: In Wolfenstein: The New Order erwartet euch kompromisslose Shooter-Action. Darüber hinaus schafft es MachineGames schon jetzt, uns mit einer knallharten Inszenierung ins Schwitzen zu bringen. Wenn die Entwickler das Tempo durchgehend so hoch halten können und noch etwas an der Grafik gefeilt wird, dann erwartet uns mit The New Order ein überraschend vielseitiger Shooter, der nicht nur durch fette Action-Sequenzen, sondern auch durch eine packende Geschichte überzeugt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…