in ,

Assassin’s Creed: Freedom Cry wird als Standalone Version veröffentlicht

Assassin Creed 4 Freedom Cry DLC

Assassin’s Creed Freedom Cry wird am 19. Februar für die PS3 und PS4 und am 25. Februar für den PC als Standalone-Fassung veröffentlicht.

Freedom Cry sollte ursprünglich als Story-DLC für Assassin’s Creed IV: Black Flag erscheinen, mit der Standalone Version benötigt man nun das Hauptspiel nicht mehr.

Ubisoft nannte noch keinen Preis und äußerte sich auch nicht zu möglichen Releases für die Xbox Plattformen. Freedom Cry beinhaltet neun Missionen, die sich um den ehemaligen Sklaven, Piraten und Assassinen Adewale drehen. Die offizielle Beschreibung lautet:

“Once a pirate and now a trained Assassin, Adewale is shipwrecked in 18th-century Haiti, home to the most brutal slavery in the West Indies. In an effort to get back to the sea, Adewale assists the locals in exchange for a crew and a ship. The more he fights for freedom from slavery, however, the more he is drawn into the Maroon slave community, forcing him to face his vicious past. In the game, Adewale will take his new crew and set of weapons, including a machete and a blunderbuss, to assassinate enemies and free slaves, delivering merciless justice in plantations and cities alike. No stranger to the sea, Adewale will command a fearsome brig to take down slave owners in the Caribbean.”

Das denken wir:
Ubisoft hat sich hier wohl am Erfolg von Far Cry 3: Blood Dragon orientiert. Solange sich der Kaufpreis in Grenzen hält, finde ich die Idee gut.

Quelle: CVG

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…