in

Project Cars wird das VR-Headset Project Morpheus unterstützen

Project Cars

Slightly Mad Studios hat angekündigt, dass Project Cars zusammen mit Sony’s VR-Headset Project Morpheus kompatibel sein wird. Somit sollen „Geschwindigkeit, Distanz, Wahrnehmung, wechselnde Brennpunkte und physikalisch genaue Cockpit- und Helm-Ansichten“ im virtuellen Raum simuliert werden.

Die Entwickler beschreiben die Erfahrung wie folgt: “Virtual reality is a perfect fit for racing games since the game world literally comes rushing towards you from the distance and the increased sense of depth and speed that stereoscopic vision affords you makes this incredibly real and tangible. So when you’re racing you get a much better perception of distances and position and you feel far more enveloped by that world rather than just looking through a window at it.”

Project Cars unterstützt auch Oculus Rift, somit kommt die Meldung nicht allzu überraschend.

Das denken wir:
Würde ich gerne selber mal antesten, ein VR-Rennspiel stell ich mir anstrengend vor.

Quelle: Destructoid

Kommentare

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare