in ,

Zusammenfassung von Nintendo’s großer E3-Präsentation

Iwata Kopfnuss

Nachdem Microsoft und Sony nun bereits etliche neue Spiele-Higlights ankündigen durften, war auch Nintendo endlich an der Reihe, und präsentierte eine bombastische E3-Direct, die nur vor Trailern und Neuankündigungen strotzte. Wir haben die Präsentation für euch zusammengefasst.

Los ging es mit einem epischen Duell zwischen Nintendo-CEO Iwata und Reggie Fils-Aime, was geschickt zum Thema Smash Bros. einleitete. Und ÜBERRASCHUNG… Ihr dürft als Mii spielen! Doch nicht nur das. Ihr könnt euch sogar zwischen drei Klassen entscheiden. So stehen der Faustkämpfer, der Schwertkämpfer und der Schütze zur Verfügung. Während der Faustkämpfer auf seine körperlichen Kräfte setzt, greift der Schwertkämpfer natürlich mit seinem heißen Eisen an und der Schütze attackiert mit zahlreichen Distanzwaffen. Zusätzlich könnt ihr eure Miis mit verschiedenen Special-Moves ausstatten, für jede Schlagrichtung stehen drei zur Verfügung, was insgesamt 12 pro Klasse macht. Am Ende der Präsentation kündigte Nintendo außerdem in einem wunderschönen Anime-Trailer die Göttin Palutena als spielbaren Charakter an. Smash Bros soll im September für den 3DS, im Winter dann für Wii U erscheinen.

Zelda Anime

Gleich so nebenbei stellten die Jungs aus Japan ihre interaktiven Spielfiguren, Amiibo genannt, vor. Damit könnt ihr Mario zum Beispiel per Spielfigur direkt als Helfer aufs Kampffeld schicken. Smash Bros für die Wii U wird der erste Titel sein, der die NFC-Figuren unterstützt.

Weiter ging es mit Yoshi´s Wooly World, ein Jump ‘n’ Run im Stil des auf Wii erschienen Kirby´s Epic Yarn, nur diesmal halt mit dem grünen Dino. Das Spielprinzip erinnert stark an Yoshi´s Island, allerdings wurde die Spielmechanik stark an das Garn-Konzept (komisches Wort) angepasst und bringt so ganz neue Kniffe mit sich. Die wollige Welt von Yoshi dürft ihr 2015 auf eurer Wii U bestaunen.

Yoshi Wooly

Die größte Überraschung des Abends stellte wohl Captain Toad: Treasure Tracker dar. Dort lauft ihr ähnlich wie in Super Mario 3D World mit dem recht unbeholfenen Captain Toad in Vogelperspektive über begrenzte Level und sammelt Schätze, und erreicht nebenbei möglichst unbeschadet das andere Ende des Levels. Der Titel soll bereits Ende des Jahres für die Wii U erscheinen.

Toad

Und plötzlich stand mein Herz still. Eiji Aonuma tauchte auf und fing an, über die Vergangenheit von Zelda zu reden. Schnell wurde klar, worauf dies hinaus lief. Genau: Das neue Zelda wurde vorgestellt… Und wie! Man sieht Link auf seinem Pferd und man kann über eine weite, saftige Wiese bis in die Berge in der Ferne schauen, als plötzlich ein riesiges, mechanisches Monster auftaucht und unseren Helden angreift. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd plättet Link das Monster jedoch mit Leichtigkeit. Mehr gab es leider nicht zu sehen, und so verwundert es nicht, dass wir auf das Jahr 2015 vertröstet werden. Den kompletten Trailer könnt ihr in unserer Zelda-News bestaunen!

Zelda

Weiterhin gab es einen actiongeladenen Trailer zu Bayonetta 2, welches noch im Oktober dieses Jahres erscheinen soll. Schon lange warten die Fans auf das knallharte “Hex” and Slay, nun jedoch wurde bekannt gegeben, dass ihr auch in das Gewand von Mario, Link und Samus schlüpfen könnt. Das sieht absolut stylisch aus.

Dann präsentierte Nintendo den Mario Maker, welcher sich schon vor der Präsentation angedeutet hat. So zeigt uns der Trailer, wie wir die Levels im Design des guten alten Mario Bros. vom NES erstellen… oder im frischen Look von New Super Mario Bros., das entscheidet ihr alleine. Man kann fließend zwischen beiden Varianten wechseln und so stehen zahlreiche Möglichkeiten für knackschwere Level offen. Erscheinen soll der Creator 2015 für die Wii U.

Mario Maker

Als letztes wurde dann noch ein Shooter vorgestellt. Ja, ihr lest richtig, ein Shooter für die Wii U. Aber Nintendo wäre nicht Nintendo, wenn nicht ein eigener Stil dahinter stecken würde. Splatoon nennt sich der Titel und dort geht es darum, den Gegner mit euer Farbkanone abzuschießen. Das hört sich erst mal einfach an, jedoch bringen es Farbkanonen mit sich, dass sie den Boden und die Wände ordentlich einsauen. Und genau diese Farbe könnt ihr verwenden, um euch in ein oktopus-ähnliches Geschöpf zu verwandeln, welches durch die Farbe schwimmen kann. Okay, das liest sich noch verrückter, als es aussieht.

Am besten, ihr schaut euch die Präsentation nochmal komplett an:

httpv://www.youtube.com/watch?v=GisRY6h100U&feature=share&list=PL2JiZAV5BmDVb1fcG806HoyBYNMzED0uy

Das denken wir:
Eine Präsentation, in der Mario eher durch Abwesenheit glänzte, das ist auch mal was Neues! Mir gefiel die E3-Direct allein schon wegen der Ankündigung des neuen Zeldas und ich bin sehr gespannt, wie sich die vorgestellten Titel spielen lassen werden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare