Menu
in

Destiny: Server stehen geschützt in einem geheimen Bunker in Las Vegas

Destiny 4

Kaum zu glauben, aber bereits nächste Woche erscheint Bungie’s Destiny bei uns im Handel. Wir hoffen natürlich, dass die Server dem großen Ansturm standhalten, immerhin konnte Bungie mit dem öffentlichen Beta-Test einen ersten Eindruck davon erhalten.

Activision Blizzard hat eine Menge Geld in das Projekt investiert und Bungie nutzt viel davon, um die Server von Destiny vor Katastrophen zu beschützen. Im Guardian verriet die Firma, dass die Server in einem geheimen Bunker in Las Vegas stehen (also in einem Datenzentrum).

CEO Pete Parsons schrieb zur Wahl der Location:

“The interesting thing about Las Vegas is, you get a lot of natural disasters walking down up and down the strip, but you don’t get a lot of true natural disasters affecting the landscape,”

“There are no earthquakes, no hurricanes, no floods – it’s perfect.”

Laut Bungie’s Jonty Barnes arbeiten mehr als 100 Ingenieure im Destiny-Team, die sich um den Aufbau und die Wartung des Datenzentrums in Las Vegas kümmern.

Er sagte:

“It is the largest engineering team we could imagine,”

Destiny erscheint am 9. September für die Xbox 360, Xbox One, PS3 und PS4.

Das denken wir:
Immerhin werden die Server höchstwahrscheinlich nicht durch eine Naturkatastrophe ausfallen, dann wohl eher doch durch den massiven Ansturm der Spieler.

Quelle: VG24/7

Antworten