in

Xbook One: Microsoft’s Konsole in Form eines Laptops

Xbook One

Während Nintendo den 3DS und Sony die PlayStation Vita hat, steht Microsoft als einziger großer Mitstreiter in der modernen Videospiel-Industrie ohne einen Gaming Handheld da. Der Modder Ed Zarick will dies ändern und hat das Xbook One erfunden.

Er nahm das Innenleben der Xbox One, einen 22-Zoll Monitor und ein paar selbst erstellte Teile aus dem 3D-Drucker und verwandelte so die ursprüngliche Heimkonsole in ein tragbares Gaming-Gerät – zumindest portabler als davor. Man benötigt immer noch eine Steckdose in der Nähe, da kein Akku verbaut ist. Kinect ist ebenfalls nicht im Design implementiert.

Zarick’s Fortschritt in dem Projekt könnt ihr auf seiner Website verfolgen und das folgende Video zeigt das Xbook in Aktion. Ein eigenes Exemplar kann für 1459 US-Dollar plus Versand bestellt werden.

httpv://youtu.be/dVGaIJEGZSI

Das denken wir:
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Als Ultrabook würde ich das Xbook aber nicht bezeichnen.

Quelle: Joystiq

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare