in

Metro Redux nun auch für Linux erhältlich

MetroRedux

Entwickler 4A Games hat Linux- und SteamOS-Versionen zu Metro 2033 Redux und Metro: Last Light Redux veröffentlicht. Beide Spiele unterstützen Steam Play, solltet ihr das Spiel also schon gekauft haben, sollte die Linux- und SteamOS-Version in euerer Steam-Bibliothek sein. 4A Games’ CTO Oles Shishkovstov sagte dazu:

“Thanks to huge advances in driver support, the Metro Redux titles were developed for Linux using OpenGL 4.0,”

“This has allowed us to deliver an experience that rivals the DX11 version for Windows in terms of graphical fidelity and performance – something that was just not possible when we ported the original Metro: Last Light to Linux a year ago.”

Laut den Entwicklern, die die Linux-Version selber programmiert haben, enthält diese Version die gleichen grafischen Features, wie die DirectX 11-Version. Dazu zählen etwa SAA, Motion Blur und Nvidia’s PhsyX. Ende des Monats soll eine Mac-Version basierend auf OpenGL 4.0 via Steam erscheinen.

Das denken wir:
Coole Sachen, meine Linux-Steam-Bibliothek wächst langsam, aber stetig.

Quelle: Steam

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…