Telltale Games bekommt neuen CEO und neue IP

Game of Thrones

Das kalifornische Studio Telltale Games hat ein neues Spiel in der Mache und bekommt einen neuen CEO. Wie Polygon berichtet, besetzt nun Kevin Bruner – Mitgründer von Telltale Games – die CEO-Position. Der ehemalige CEO Dan Connors bleibt Telltale Games aber in der Rolle eines Beraters erhalten. Zusätzlich sei ein neuer Titel in Form einer komplett neuen IP in Arbeit, so Connors: “Wir arbeiten bereits an einigen der größten Franchises und wenn man unsere unangekündigten Partnerschaften und die neue IP dazuzählt – dann ist klar, dass momentan die spannendste Zeit für Telltale ist.”

Telltale Games stecken hinter den Adventures in den Universen von The Walking Dead, Game of Thrones und dem Borderlands Pre-Sequel.

Das denken wir:
Telltale Games hat im letzten Jahr hoch gestapelt. Was passt da noch auf den Stapel?

Quelle: Polygon

Was denkst du?

0 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Antworten
  1. Noch eine?
    Auch wenn es bisher ja meißt lizensierte Spiele waren, so hat Teltale doch einige unterschiedliche Marken versoftet.
    Schön, wenn noch was anderes dazu kommt, aber ich befürchte eben auch, dass die Qualität der einzelnen Titel darunter leiden könnte.
    Wie lange, bis das sich auch auf das Story-Telling ausweitet?
    Abwarten – Tee trinken – neue Episoden spielen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare