in

Metal Gear Solid: Hideo Kojima wünscht sich ein Open-World Remake des Klassikers für die PS4

Hideo Kojima hofft, dass er eines Tages ein Open-World Remake von Metal Gear Solid aus dem Jahr 1998 für die PlayStation 4 sehen wird. Er sagt aber auch, dass das nicht in nächster Zeit passieren wird, wenn es überhaupt mal Realität wird.

In einer Medien-Session auf der Tapei Game Show war Famitsu anwesend und Kojima sprach über die Neuauflage alter Metal Gear Spiele für die PS4. Er findet die Idee sehr spannend, kann aber selber nicht an solchen Projekten arbeiten, da er aktuell mit Metal Gear Solid V: The Phantom Pain und Silent Hills beschäftigt ist.

Er würde aber gern eines Tages eine Open-World Version von Shadow Moses, eine der Locations des Originalspiels, zocken. Auch viele Spieler wünschen sich ein solches Remake, aber Kojima stellte klar, dass es sich nicht in Entwicklung befindet und womöglich auch nie erscheinen wird. Er sprach schon im August 2014 über ein mögliches Remake, damals sagte er:

“If it was going to be a remake, I wouldn’t want to make a standard remake, but something similar to what Planet of the Apes is doing: Bringing the best of the past to the present and doing something new,”

Das denken wir:
Ein Metal Gear Solid-Remake wäre wirklich super, die Chancen dafür stehen leider sehr schlecht.

Quelle: Famitsu

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…