in

Notch: “Es fühlt sich wie Verrat an”

Der Verkauf seines Mega-Titels Minecraft fühlt sich für Markus “Notch” Persson ein bisschen wie Verrat an. Ende letzten Jahres hatte Notch alle Rechte an Minecraft für 2,5 Millarden USD an den US-Giganten Microsoft verkauft. Wie Notch jetzt einem seiner Follower auf Twitter antwortete, fühle sich der Verkauf von Minecraft ein wenig wie Verrat an. Diese Antwort gab er auf die direkte Frage, ob er sich als Verräter fühle.

“Es fühlt sich ein bisschen wie Verrat an, aber ich denke immernoch, dass es die richtige Wahl war. Alles hat seinen Preis”, so Notch.

Das denken wir:
Der Zug war für einen so leidenschaftlichen Indie-Entwickler zwar durchaus ungewöhnlich, mit seinen Rechten kann er aber tun und lassen was er möchte.

Quelle: Twitter

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare