in

Hideo Kojima und Konami: Beef oder PR?

Seit Wochen gibt es für Metal Gear Fans kein anderes Thema: Wurde Hideo Kojima, Mastermind hinter der kompletten Serie, gefeuert oder nicht? Das Feuer der Gerüchteküche lodert nun aber wieder munter weiter, da Kojima nicht an einer Awardshow teilgenommen hat, die vom japanischen Magazin „Weekly Famitsu“ (Japans größtes Gamingmagazin) veranstaltet wurde.

Während sich Branchengrößen wie Akihiro Hino (Level 5), Yoshinori Kitase (Square Enix) oder Smash Bros. Vater Masahiro Sakurai nicht lumpen ließen, glänzte Kojima also mit Abwesenheit. Konami hat es auch nicht für nötig gehalten, einen Ersatz zur Veranstaltung zu schicken, obwohl ganze drei Awards an den Publisher gingen. (2x Metal Gear Solid, 1x P. T.)

(Die Show gibt es auf der japanischen Videoplattform zu sehen)

Die Gerüchte nahmen erstmals ihren Lauf, als aufmerksame reddit und NeoGAF Leser entdeckten, dass Kojima nicht mehr als leitender Produzent auf Konami’s Website auftauchte. Der Zusatz „A Hideo Kojima Game“ verschwand ebenfalls für kurze Zeit aus der Produktbeschreibung des im September erscheinenden MGS5: The Phantom Pain. Das Studio Kojima Productions scheint also ab dem folgenden Geschäftsjahr nicht mehr Bestandteil von Konami zu sein. Kojima selbst betonte bereits mehrfach, dass MGS5 sein letztes Metal Gear sei.

Donna Burke, Sängerin des Titelstücks für MGS: Peace Walker und ebenfalls an The Phantom Pain beteiligt, äußerte sich vor kurzem ebenfalls zum Thema und bestätigte die Gerüchte auf ihrem Twitteraccount. (Später dementierte sie jedoch und entschuldigte sich bei den Fans für die Verwirrung.)

Ende März hat Konami per Twitter dann doch ein Statement abgegeben: “The name and organization has changed, but as before, MGSV: TPP is continuing as a work from director Kojima and the existing team members.” Kein Wort darüber, ob Kojima nach Release von The Phantom Pain seinen Arbeitgeber wechselt oder nicht. Selbiger war zu diesem Zeitpunkt scheinbar untergetaucht und ist im Moment immer noch ziemlich still.

Das denken wir:
Wer nun wen gekündigt hat oder nicht bleibt ein Rätsel. Sollte es sich hier tatsächlich nur um einen PR Gag handeln oder wird der Beef noch einen neuen Höhepunkt erreichen? Ist Kojima der nächste Molyneux oder ein unersetzbares Genie? Unterhaltsam ist diese Story allemal, so etwas hat es einfach noch nicht gegeben. Das an der Sache etwas Faul ist, kann aber wohl niemand mehr bestreiten.

Quelle:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…