in

Mann erschießt seinen Computer aus Frust

Polizisten in Colorado Springs wurden am 20. April gerufen, weil Schüsse in einer Gasse abgefeuert wurden. Dort trafen sie auf Lucas Hinch, der gerade mit seiner 9mm Pistole acht Mal in seinen Computer geschossen hatte.

In einem Polizeibericht mit dem Titel “Mann tötet seinen Computer” steht, dass der 37-jährige frustiert war, nachdem sein Computer immer den bekannten Bluescreen gezeigt hatte. Ein Polizist schrieb im Bericht:

“Er nahm den Computer in eine Hintergasse und feuerte 8 Schüsse mit einer Handwaffe in den Computer, so dass er effektiv unbrauchbar wurde,”

Hinch wurde vorübergehend festgenommen, weil das Abfeuern einer Waffe im Stadtgebiet gegen das Gesetz verstößt. Seine Waffe wurde konfisziert und er erhielt ein Strafmandat, dessen Höhe noch vom Gericht festgelegt wird.

Er äußerte sich auch zu den Schüssen auf seinen Dell XPS 410:

“Es war herrlich, die Engel haben höher gesungen.”

Das denken wir:
Der arme Computer, ein Anruf bei einem Computer-Fachmann wäre sicher eine einfachere und günstigere Lösung gewesen.

Bildquelle: Colorado Springs Police Department

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…