in

Nintendo Creators Program vs Let’s Play

Anfang des Jahres teilte PewDiePie seine Kritik am Nintendo Creators Program mit seinen mittlerweile fast 36 Millionen Abonnenten. Nun zieht auch Joe Vargas (“Angry Joe”) nach und äußert sich gegenüber seinen zwei Millionen Fans. Im Gegensatz zu PewDiePie wählt Angry Joe aber deutlich härtere Worte. Wer sich das Statement von ihm voller Länge ansehen möchte, kann dies unter diesen Zeilen tun.

In Zukunft werden Fans der “Angry Joe Show” auf Videos zu Nintendo-Spielen verzichten müssen. Grund dafür ist ein “Copyright Claim” von Nintendo, welches sich auf sein Video zu Mario Party 10 bezieht. Durch diesen Claim steckt sich Nintendo sämtliche Einnahmen durch Werbeeinblendungen in die Tasche, da Joe kein registrierter User des Nintendo Creators Program ist. Da er an diesem Video nun kein Geld mehr verdient, hat Angry Joe es kurzerhand offline genommen. Ursprünglich war das Let’s Play als Testlauf gedacht. Schließlich möchte er nicht umsonst bis zu 60 Stunden Arbeit in ein Video investieren, nur damit Nintendo seinen persönlichen Aufwand monetarisieren kann.

Yes, Nintendo may have a legal basis to be a fucking dick, but it doesn’t mean that they have to do this!

Joe Vargas möchte das Verhalten seitens Nintendo nicht akzeptieren, auch wenn er bisher mehr Spaß mit der WiiU als mit Xbox One und PlayStation 4 zusammen hatte. Außerdem betonte Angry Joe insgesamt knapp 900 Dollar für die WiiU, die zusätzliche Peripherie und die Spiele bezahlt zu haben. Aus diesem Grund versteht er nicht, wieso Nintendo so gierig ist und selbst für das Teilen der Spielerfahrung noch Geld verlangt. Er nahm kein Blatt vor den Mund und sagte: “Yes, Nintendo may have a legal basis to be a fucking dick, but it doesn’t mean that they have to do this!”. Immerhin profitiert Nintendo bereits vom Werbeeffekt für die Spiele. Selbst Electronic Arts, zweimal zur schlechtesten Firma Amerikas gewählt, hat nach massiver Kritik eingelenkt und bezahlt Let’s Player nun über das Ronku-Programm für ihre Videos. Zudem wirft Vargas dem Großteil der Spieler vor mit zweierlei Maß zu messen. Während andere große Publisher wie Ubisoft oder EA selbst für kleine Fehler üble Kritik einstecken müssen, scheint Nintendo einen Freifahrtschein für alles zu besitzen.

httpv://www.youtube.com/watch?v=Cz09W2Z6OOU

Das denken wir:
Angry Joe macht seinen Standpunkt deutlich, erkennt aber gleichzeitig die rechtliche Situation von Nintendo an. Was denkt ihr über das Nintendo Creators Program? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: via AngryJoeShow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…