in

Steam Workshop: Community wehrt sich gegen Bezahl-Mods

Wer in den Workshop zu The Elder Scrolls: Skyrim schaut, findet kostenpflichtige Mods. Dass das so nciht sein darf und Mods kostenlos bleiben sollen, finden knapp 50.000 Unterstützer dieser Petition. Hier fordern tausende Unterzeichner, dass Betreiber Valve die kostenpflichtigen Mods aus dem Steam-Workshop entfernt. “Mods sollten freier Inhalt sein. Inhalt, der von Leuten erstellt wurde, die einem Spiel etwas schenken möchten, das andere dann genießen können”, so die Petition. Der Aufruf ist seit etwa einem Tag online.

Grund der Petition ist eine Entscheidung seitens Valve, den Moddern Einnahmen durch ihren Content zu ermöglichen. So kann jeder Modder seinen Inhalt mit einem Preisschild versehen. Den Anfang dabei machte The Elder Scrolls: Skyrim.

Das denken wir:
Kostenpflichtiger Content kann seine Qualität weiter steigern. Allerdings werden schwierige Fragen aufgeworfen: Wem gehört der Content? Den Entwicklern, dem Modder? So oder so: Es wird sich immer eine Gruppe finden, die ihren Inhalt aus Herzblut und kostenlos veröffentlichen.

Quelle: Change.org

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…