in

Assassin’s Creed: Syndicate: “Wir wollen zu den Wurzeln zurück”

Assassin’s Creed: Syndicate wird keinen Mehrspielermodus beinhalten. Wie der Creative Director von Assassin’s Creed: Syndicate, Marc-Alexis Cote, Gamespot verraten hat, soll die Energie für die Entwicklung der Mehrspieler-Komponente für den Singleplayer eingesetzt werden. Viel lieber möchte man sich an die Wurzeln der Reihe halten – die ersten Teile von Assassin’s Creed hatten keinerlei Mehrspieler-Inhalte.

Jeder Aspekt der Einzelspielererfahrung soll laut Ubisoft so gut wie möglich umgesetzt werden. Jede Haupt- und noch so kleine Nebenmission soll letztlich dazu führen, dass die Herrschaft der Templer über London vom Spieler beendet wird. Die Entwicklung eines Multiplayers würde diese Entwicklung gewaltig stören.

Bei der Entwicklung möchte sich Ubisoft auf die Anfänge der Reihe besinnen und sich deshalb umso mehr auf den Singleplayer konzentrieren. “Wir tun das, weil wir uns auf die Wurzeln des Franchises konzentrieren. Deshalb arbeiten alle neun Studios daran, diesen Singleplayer zu ermöglichen”, so Cote.

Das denken wir:
Wurzeln klingen gut – die ersten Teile der Reihe haben mir am Besten gefallen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…