in

Starcraft 2: Legacy of the Void: Die Terraner-Einheit Falke kurz vorgstellt

Starcraft 2: Legacy of the Void kommt mit einer Vielzahl neuer Einheiten daher. Blizzard hat nun eine neue Lufteinheit der Terraner vorgestellt – den Falken. Dieser wird im Raumhafen gebaut und soll den Spielern mehr taktische Möglichkeiten einräumen. Ein zwei Minuten langer Trailer zeigt das neue Schiff der Terraner in Aktion und stellt dessen Fähigkeiten vor.

Der Falke, oder im Originalton Liberator, ist eine große, kostspielige Lufteinheit. Seine Besonderheit ist das Austeilen von Flächenschaden in der Luft. Somit lassen sich auch größere Gruppen von Zerg- oder Protoss-Lufteinheiten im Handumdrehen vernichten. Bodeneinheiten kann der Falke hingegen nur indirekt angreifen. Dazu legt man einen Bereich auf dem Boden fest, den er dann bewacht. Jede Einheit die diesen Bereich betritt, wird ins Visier genommen und mit hohem Einzelschaden befeuert. Jedoch ist der Bodenschaden auf Einheiten beschränkt, Gebäude können auf diese Weise also nicht angegriffen werden. David Kim, Senior Game Designer, möchte den Raumhafen mit dem Liberator und einigen Änderungen stimmiger gestalten. So wird die Bewegungsgeschwindigkeit von Banshees erhöht und die Schweren Kreuzer bekommen einen “Taktischen Warpsprung” spendiert. Die Upgrades für Fabrikeinheiten und Schiffe werden allerdings getrennt, weswegen sich David Kim ein breiteres Spektrum an Spielstrategien erhofft.

Starcraft 2 erfreut sich, seit seiner Veröffentlichung im Jahre 2010, an großer Beliebtheit. Bei größeren Events befindet sich der Titel meist unter den Top 5 der Kanäle beim Streamingdienst Twitch. Das wird sich auch mit Starcraft 2: Legacy of the Void nicht ändern! Der Beta-Test für die kommende Erweiterung hat vor knapp zwei Monaten begonnen. Den Trailer zum Falken findet ihr unter diesen Zeilen.

httpv://youtu.be/kJaQILPIvt0

Das denken wir:
Der Falke macht schon echt was her! Allerdings kommt er mir ein wenig zu stark vor. Ich denke, dass Blizzard die Schadenswerte noch mal ein wenig nach unten korrigieren wird. Wenn dann alles stimmt, werde ich aber mit Sicherheit mal wieder mit den Terranern spielen! Den originalen Namen finde ich persönlich deutlich besser.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…