in

Twitch: Spiele für Erwachsene müssen raus

Twitch ist der wohl beliebteste Anbieter wenn es um das Streamen von Games geht. Täglich sind unzählige Nutzer auf der Plattform unterwegs und schauen den Streamern beim Zocken zu. Das nicht jeder Zuschauer volljährig ist, dürfte dabei wohl völlig klar sein. Bereits in der Vergangenheit sorgte Twitch, zum Beispiel mit dem Verbot von „Boobcams“, für eine benutzerfreundlichere Umgebung.

Nun baut der Anbieter seinen Jugendschutz weiter aus. Ab sofort sind sämtliche Spiele, welche ein „Adults Only“-Rating von der ESRB bekommen haben, vom Streamen ausgeschlossen. Entschärfte Versionen der entsprechenden Spiele sind nicht betroffen. So darf GTA: San Andreas gestreamt werden, wenn man dafür die mit „Mature“ bewertete Kopie des Titels benutzt. Entscheidend ist ausschließlich das Rating der ESRB. Ein von der USK als „Ab 18“ eingestufter Titel kann weiterhin übertragen werden, solange das Rating der ESRB nicht „Adults Only“ ist. Außerdem darf das Spiel nicht gegen die Nutzungsbedingungen, sowie die Verhaltensregeln von Twitch verstoßen. Theoretisch wäre damit auch das Streamen von Titeln erlaubt, welche in Deutschland auf dem Index A stehen, in Amerika jedoch nur das Mature-Rating erhalten haben. Prominente Beispiele sind unter anderem Left 4 Dead, Gears of War oder Postal 2.

Wer sich nicht sicher ist welches Game er in Zukunft über Twitch streamen darf, findet hier eine Liste der ESRB mit allen betroffenen Titeln.

Das denken wir:
In meinen Augen ist das Vorgehen von Twitch verständlich und sinnvoll. Jugendschutz hat eine hohe Priorität! Natürlich liegt der größte Teil der Verantwortung bei den Eltern. Trotzdem sollten Kinder nicht die Möglichkeit haben, jemandem beim Spielen indizierter Titel zuschauen zu können.

Quelle: via Twitch

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…