in

Fallout 4 – Release, Gameplay-Szenen und Pip-Boy Edition vorgestellt

Wie angekündigt hat Bethesda vor einigen Stunden bei der Pressekonferenz einige Neuerungen enthüllt und darunter war natürlich auch Fallout 4.
Zu sehen gab es eine rund 10-minütige Präsentation, die den Spielanfang, die Charaktererstellung und noch mehr zeigte. Ihr habt zum Beispiel am Anfang die Wahl zwischen einem männlichen und einem weiblichen Protagonisten.

Zusätzlich wurde ein In-Game Editor vorgestellt von Bethesda, wodurch man mit gesammelten Schrott sein Haus bauen kann, als auch Waffen und Abwehrsysteme.

Weitere Fakten zu Fallout 4 sind:

• Fallout 4 erscheint am 10. November für PlayStation 4, Xbox One und dem PC

• Fallout 4 kann wahlweise in First- oder Third-Person-Perspektive gespielt werden. Es ist euch möglich, etwa aus Dialogen einfach wegzulaufen.

• Das bewährte Fallout-Kampfsystem Vats bleibt erhalten, wird aber um einige Feinheiten wie ein Schichtsystem für Rüstungen erweitert. So könnt ihr wieder entscheiden, ob ihr in Echtzeit oder Zeitlupe kämpft.

• Die Story beginnt am Tag des Atomschlags im Jahr 2077. Danach gibt es eine Blende wie die Welt 200 Jahre später aussieht, dort startet unsere Geschichte.

• Der Spieler kann, genügend Rohstoffe vorausgesetzt, Gebäude und ganze Siedlungen errichten, in denen sich ab einer gewissen Größe sogar Händler mit besonders guten Gegenständen niederlassen. Laut Bethesda ist dieses Feature rein optional, bietet aber dennoch einige Vorteile.

• Zum Schutz der Städte gegen Raider lassen sich Verteidigungsanlagen wie Geschütztürme bauen.

• Der Hund spielt, wie schon Dogmeat in Fallout 3, eine wichtige Rolle.

• Es wird in Fallout 4 rund 50 so genannte Basiswaffen geben, an die man 700 Upgrades schrauben kann. Das heißt es gibt unzählige Möglichkeiten seine Waffen zu ändern und zu modifizieren. Hierbei spielt Crafting eine besondere Rolle. So kann man sich aus zusammengesammeltem Schrott zum Beispiel ein Zielfernrohr bauen.

Ein weiteres Highlight der Präsentation rund um Fallout 4 war eine spezielle Pip-Boy Edition, die den original Pip-Boy enthält, samt Touchscreen und den selben Eingabemöglichkeiten, die auch im Spiel möglich sind. Zudem enthält der Pip-Boy eine App mit Arcade-Spielen.

Hier zusammengefasst die neuen Gameplay-Trailer und die Pip-Boy Edition zu Fallout 4:

httpv://youtu.be/bWuwLSFmATI

httpv://www.youtube.com/watch?v=unji5X-zl8o

httpv://youtu.be/OzV1GlDDlv8

Pip-Boy Fallout 4

Fallout 4 erscheint am 10. November für PC, Xbox One und PlayStation 4.

Das denken wir:
Wie angekündigt nun viele neue Szenen zu Fallout 4 und ein Release Termin. Im November geht es los, somit ist die Weihnachtszeit gerettet.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare