in

The Evil Within: Jetzt komplett ohne Balken

Als der Survival-Schocker The Evil Within von Resident Evil-Macher Shinji Mikami auf den Markt kam, haben sich viele Spieler über die dicken schwarzen Balken an den Bildschirmrändern beschwert. Publisher Bethesda Softworks sprach von einer passenden Atmosphäre, die das eingeschränkte Sichtfeld erzeugen sollte. Spieler rochen schlicht technische Grenzen – und fanden die Balken reichlich nervig.

Schon im Oktober vergangenen Jahres erlaubte ein Patch der PC-Version von The Evil Within, die Letterboxen zu deaktivieren – Konsoleros gingen leer aus. Das hat Entwickler Tango Gameworks jetzt geändert: Ab sofort können auch Konsolenspieler die Balken deaktivieren und The Evil Within damit im Vollbildmodus spielen. Der Patch sei aus Feedback seitens der Community hervorgegangen, so Bethesda.

Ein Wort der Warnung: Ob nun bei der PC- oder Konsolenfassung von The Evil Within, das Spiel wurde ursprünglich mit den Letterboxen konzipiert. Wenn die wegfallen, können Atmosphäre – und vielleicht Technik – beeinflusst werden.

Das denken wir:
So oder so – ich werde sie deaktivieren und The Evil Within erneut spielen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…