in ,

Cities: Skylines – Alle Infos zum kommenden Addon

Mit dem Addon “After Dark” bekommt Cities: Skylines im Herbst diesen Jahres seine erste Erweiterung. Wir haben uns auf der Gamescom mit Publisher Paradox Interactive zusammengesetzt und für euch alle Infos zum kommenden Addon.

Die wichtigste Neuerung für After Dark ist ein Tag-Nacht-Zyklus. Bisher standen unsere Metropolen im prallen Sonnenlicht, nun wechseln regelmäßig die Tageszeiten – und bringen so verschiedene Effekte mit sich. Die Effekte sind aber nur für Käufer der Erweiterung verfügbar, die Zyklen allein bekommen alle Besitzer des Spiels kostenlos.

“Es ist Nacht und die Leute wollen Spaß haben” – Paradox Interactive stellte während der Präsentation verschiedene Möglichkeiten vor, die Leute auch Nachts zu unterhalten. Diejenigen, die nämlich nicht schlafend im Bett liegen, wollen ausgehen. Dafür bietet After Dark verschiedene Gebäude wie Bars und Discotheken. Auch das Verkehrsaufkommen sinkt in der Nacht merkbar ab. Aber entspannt sind die Nächte bei Weitem nicht: Die Kriminalität steigt nachts rapide an. Die Verbrecher werden anschließend von der Polizei in Gefängnisse gebracht. Das Ziel: Die Auswirkungen der Verbrechen sollen sichtbar werden. Verbrecher werden gejagt, Gebäude können bis auf die Grundmauern niederbrennen.

After Dark 2

Wenn Paradox Interactive über mögliche Änderungen redet, dann ist mit Ehrlichkeit zu rechnen. Ziemlich unzufrieden sind die Entwickler von Cities: Skylines mit den am Wasser liegenden Teilen der Stadt. Momentan schließen Hochhäuser an der Küste ab – einen Übergang gibt es noch nicht. Deswegen soll auch das Wasser in Zukunft als Ressource dienen. Dafür können – wie momentan die Industrie-Zonen – auch die kommerziellen Bereiche spezialisiert werden. Ist das getan, schießen auch schon Strandbars und Restaurants aus dem Sand. Paradox Interactive stellte auch in Aussicht, dass in Zukunft mehr auf dem Wasser passiert. Beispielsweise könnten bald Jet-Skis über die Wasseroberfläche rasen.

In der aktuellen Version von Cities: Skylines spielt der Tourismus keine allzugroße Rolle. Das soll sich mit After Dark ändern: Die Menge und der Transport der Touristen spielt eine größere Rolle. Dafür fügt After Dark auch neue Transportmöglichkeiten ins Spiel ein. Wenn sich die Bürger nicht gerade auf ihr Fahrrad schwingen, dann rufen sie sich ein Taxi oder nehmen den nächsten Bus, der aus dem neuen Busdepot rollt. Für Fernreisende wird ein stark vergrößerter Flughafen ins Spiel integriert.

After Dark 3

Für die Ideen, die in After Dark umgesetzt werden, haben sich die Entwickler in ihrer eigenen To Do-Liste und bei beliebten Mods bedient. Kleinere Inhalte für Cities: Skylines sollen aber in Zukunft kostenlos via Patch geliefert werden.

Auf der Pressekonferenz am 4. August kündigte Microsoft ebenfalls an, dass Cities: Skylines als nächstes auf der Xbox One erscheinen wird.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…